Die 3 Top-Features einer erschwinglichen Milchpumpe im Jahr 2022

affordable breast pump in 2022

Zu wissen, wie man richtig abpumpt, kann hilfreich sein, wenn eine stillende Mutter im Voraus Milch für ihr Baby auffüllen muss, die manuell oder mit einer erschwinglichen Milchpumpe abgepumpt werden kann.

erschwingliche Milchpumpe

Die Mutter muss entscheiden, wie sie Milch abpumpt, nachdem sie die Möglichkeiten und Bedürfnisse verstanden hat. Sie können schnell die Kunst erlernen, Milch sicher und bequem abzupumpen. Je nachdem, wie oft und wie viel Sie Milch abpumpen müssen, müssen Sie die Methode wählen, die am besten funktioniert: manuelles Abpumpen oder eine Milchpumpe.

Abgepumpte Milch wird im Kühlschrank aufbewahrt oder eingefroren und nach dem Auftauen und Erhitzen auf eine Temperatur von etwa 37 Grad Celsius dem Baby verabreicht.

Brustpflege beim Milchabpumpen

Unabhängig davon, welche Methode zum Abpumpen der Milch gewählt wird, muss darauf geachtet werden, dass die Brüste immer ausreichend bequem sind und dass die Brüste beim Abpumpen nicht gequetscht werden dürfen. Dies kann die Milchalveolen schädigen und zu einer Entzündung der Brust führen.

Welche Pumpmethode soll ich wählen?

Wenn Sie Ihrem Baby nur gelegentlich Milch geben müssen, beispielsweise wenn Sie das Haus verlassen und das Baby in der Obhut einer vertrauenswürdigen Person lassen müssen, müssen Sie nur lernen, wie man Milch manuell abpumpt.

erschwingliche Milchpumpe

Die Verwendung einer manuellen oder elektrischen Milchpumpe ist in Situationen nützlich, in denen Sie häufig große Mengen Milch abpumpen müssen oder das Haus ohne Ihr Baby verlassen müssen. Mütter entscheiden sich auch in folgenden Fällen für das Abpumpen von Milch mit einer Milchpumpe:

  • Das Baby ist beispielsweise aufgrund einer Frühgeburt zu schwach zum Stillen
  • Kind und Mutter nicht zusammen, beispielsweise aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes
  • Die Mutter kehrt zur Arbeit oder zur Uni zurück und die Stillpausen werden zwangsläufig länger

Wie kann man Milch mit einer erschwinglichen Milchpumpe abpumpen?

Wenn Sie ein wenig abpumpen, können Sie eine Handmilchpumpe kaufen. Achten Sie dabei darauf, dass die Saugkraft reguliert wird. Manche Mütter bevorzugen ein sehr sanftes Abpumpen, andere etwas intensiveres. Eine gute Milchpumpe sollte außerdem leicht zu reinigen und zu dämpfen sein.

Eine Handmilchpumpe ist günstiger, relativ störungsfrei und geräuschlos, erfordert jedoch einige körperliche Anstrengung, um zu funktionieren. Auch wenn Sie nicht regelmäßig stillen können, können Abpumpfähigkeiten dabei helfen, den Milchfluss konstant zu halten. Wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, sollten Sie mit Ihrer Hebamme oder Stillberaterin darüber sprechen, wie Sie die Stillzeit unterstützen und fördern können.

Eine elektrische , preisgünstige Milchpumpe ist schneller, aber manchmal ist sie weniger bequem und im Betrieb nicht geräuschlos. Es gibt auch Milchpumpen mit Massagekissen, die das Saugen eines Babys nachahmen, doch nicht alle Frauen halten dies für notwendig.

Welche Faktoren sollten vor dem Kauf einer erschwinglichen Milchpumpe berücksichtigt werden?

Wenn Sie sich für den Kauf einer erschwinglichen Milchpumpe entscheiden, lohnt es sich, Geräte in Betracht zu ziehen, die über einen guten Ruf, Bewertungen und Garantien verfügen. Wenn Sie die Milchpumpe zum ersten Mal verwenden, müssen Sie sie gemäß den Anweisungen auf der Verpackung an der Brust anbringen, und zwar so, dass sich die Brustwarze in einem speziellen Loch befindet.

Beginnen Sie mit dem Abpumpen der Milch mit minimaler Saugleistung und erhöhen Sie die Leistung der Milchpumpe schrittweise. Das Abpumpen kann anfangs etwas schmerzhaft sein, eine spezielle Salbe gegen rissige Brustwarzen kann jedoch helfen.

Was Sie beim Abpumpen beachten sollten

Wählen Sie einen ruhigen und bequemen Ort zum Abpumpen, entspannen Sie sich, denken Sie an das Baby und legen Sie eine warme Kompresse auf Ihre Brust. Massieren Sie die Brust leicht mit Ihren Fingern, bewegen Sie sich dabei in kreisenden Bewegungen näher an die Brustwarze heran oder streicheln Sie sie in diese Richtung.

Nehmen Sie die Brust in Ihre Hände, halten Sie sie übereinander und rollen Sie sie aus, bewegen Sie Ihre Hände in verschiedene Richtungen, schütteln Sie Ihre Brust nicht, sondern rollen Sie die Brustwarze sanft.

Es ist notwendig, die Hand richtig auf den Rand des Warzenhofs zu legen und kleine Klumpen unter der Haut zu ertasten, das sind die Milchgänge. Platzieren Sie den Zeigefinger an dieser Stelle und den Daumen auf der gegenüberliegenden Seite der Brust. Wenn es bequemer ist, können Sie Daumen und Zeigefinger mit den restlichen Fingern umdrehen, oder Sie müssen andererseits die Brust stützen.

Als nächstes müssen Sie Ihre Brust massieren, um Milch abzupumpen, Ihre Finger wieder an Ihre Brust bringen, sie zusammenführen und sich dann leicht nach vorne bewegen, um den Druck zu verringern. Sie müssen diese Bewegungen wiederholen, bis die Milch aus den Milchgängen zu fließen beginnt.

Schwangere fragen sich oft, ob sie eine Milchpumpe kaufen und diese mit ins Krankenhaus nehmen sollten. In den ersten Tagen nach der Geburt ist eine Milchpumpe sinnvoll, daher lohnt sich die Anschaffung trotzdem. Auch wenn es nicht unmittelbar nach der Geburt benötigt wird, kann es später, während der Stillzeit, angewendet werden.

Arten von Milchpumpen

Es gibt zwei Arten von Milchpumpen – manuelle und elektrische.

Eine manuelle Milchpumpe ist einfacher zu bedienen und erfordert beim Pumpen die Verwendung einer oder beider Hände. Es ist kompakter als ein Elektroauto und sein Preis ist viel günstiger.

Eine elektrische , preisgünstige Milchpumpe ist komfortabler und verfügt über mehrere Betriebsmodi. Bei der Verwendung müssen Sie nicht mit den Händen arbeiten, sondern müssen lediglich eine spezielle Düse korrekt auf der Brust installieren und den Knopf drücken.

Bei der Auswahl müssen Sie zunächst darüber nachdenken, wie oft die Milchpumpe verwendet werden soll. Die Stillzeit verläuft für jeden individuell; Daher ist die Häufigkeit der Nutzung dieses Geräts bei jedem unterschiedlich.

Wenn Sie eine Milchpumpe für den regelmäßigen Gebrauch benötigen, sollten Sie über die elektrische Variante nachdenken. Und wenn Sie sie nur in extremen Fällen verwenden, macht es keinen Sinn, zu viel zu bezahlen, es ist einfacher, sich für eine Handmilchpumpe zu entscheiden.

Eigenschaften einer guten, erschwinglichen Milchpumpe

Eine gute Milchpumpe sollte Folgendes haben:

Einfaches Design , möglichst wenige Kleinteile, die beim Reinigen der Milchpumpe schnell verloren gehen können.

Massagetrichter aus Silikon . Es imitiert die Bewegung des Mundes des Babys, was die Milchabgabe anregt und erleichtert.

Richtig gebauter Hals zwischen Trichter und Flasche : Dies ist notwendig, damit die Frau beim Abpumpen bequem sitzen und sich zurücklehnen kann.

Erschwinglicher Milchpumpenmodus (Gilt für elektrische Milchpumpen). Es sollte auf mindestens zwei Pumpmodi basieren. 1. Stimulationsmodus, um den Milchfluss anzuregen. 2. Tiefpumpmodus. Wichtig ist auch, dass Mama die Saugleistung an ihre Bedürfnisse anpassen kann.

Alle diese Merkmale tragen zu einer verbesserten Pumpeffizienz bei.

Gründe für die Notwendigkeit einer Milchpumpe

Es gibt viele Situationen, in denen eine Frau in den ersten Stunden nach der Geburt eine Milchpumpe benötigen kann:

Nicht alle Kinder beginnen in den ersten Minuten nach der Geburt, an der Brust zu saugen; Sie sollten sich darüber keine Sorgen machen, da das Kind die Nahrung im Körper der Frau erhielt. Das reicht für die ersten Stunden nach der Geburt. Etwas schwieriger ist es, wenn das Baby bei jeder Fütterung so bleibt.

Natürlich normalisiert sich diese Situation, aber eine Frau sollte zu diesem Zeitpunkt zusätzlich die Milchproduktion mit einer Milchpumpe anregen.

Für Mütter, deren Babys auf der Neugeborenen-Intensivstation liegen, ist eine erschwingliche Milchpumpe wirklich notwendig. Natürlich werden solche Kinder nach Möglichkeit für die Dauer des Stillens aus dem Inkubator genommen, aber leider gibt es Situationen, in denen dies nicht möglich ist. In diesem Fall muss das Baby abgepumpte Milch von der Mutter erhalten.

Wie extrahiert man richtig Milch aus einer erschwinglichen Milchpumpe?

Der Anfang kann schwierig sein. Es sollte daran erinnert werden, dass das richtige Anlegen an der Brust der Schlüssel für die richtige Milchmenge in der Brust ist. Wenn der Zeitpunkt des Stillens durch äußere Faktoren gestört wird, beispielsweise durch unsachgemäßes Anlegen der Brustwarze, ist der gesamte Stillvorgang leider gestört.

Es stellt sich heraus, dass das Kind zu wenig isst und stark an Gewicht verliert. In diesem Fall ist es notwendig, den Fehler beim Anlegen des Babys an die Brust zu korrigieren und die Laktation zusätzlich mit der „7-7-5-5-3-3“-Methode anzuregen. Bei dieser Methode wird die Milch mit einer Milchpumpe abgepumpt: 7 Minuten von der rechten Brust, 7 Minuten von der linken Brust, 5 Minuten von der rechten Brust, 5 Minuten von der linken Brust, 3 Minuten von der rechten Brust und 3 Minuten von der rechten Brust die linke.

Die erste ungewöhnliche Situation, mit der Mütter nach der Rückkehr nach Hause oft konfrontiert werden, ist die Stagnation der Milch. Der Anfall erfolgt etwa 5-6 Tage nach der Geburt. Dies ist auf einen erhöhten Blutfluss durch die Brust und eine abnormale Milchmenge zurückzuführen.

Beide Brüste sind voll und schwer und die Frau verspürt erhebliche Beschwerden. Wenn die Brustwarze und der Warzenhof so voll sind, dass das Baby sich nicht festhalten kann, empfiehlt es sich, eine kleine Menge Milch abzupumpen, um den Bereich weicher zu machen und eine Erleichterung in der Brust zu spüren.

Während eines Anfalls sollten Sie die Milch erst dann abpumpen, wenn sie leer ist. In einer solchen Situation ist dies ein Signal für den Körper, sofort mit der Produktion einer großen Menge Milch zu beginnen.

Warum ist eine Milchpumpe sinnvoll?

Es gibt viele andere Situationen, in denen eine Milchpumpe sehr nützlich ist. Manchmal muss eine Frau Medikamente einnehmen und kann deshalb für einige Zeit nicht stillen. Um eine Unterdrückung der Laktation zu verhindern, ist es notwendig, regelmäßig Muttermilch abzupumpen, um die Brust zur kontinuierlichen Milchproduktion anzuregen.

Wenn Sie planen, das Baby für ein paar Stunden bei den Großeltern zu lassen, sollten Sie im Vorfeld für eine ausreichende Versorgung mit Muttermilch sorgen. Die preisgünstige Milchpumpe erleichtert das Abpumpen der Milch. Es ist zu beachten, dass Milch in dafür geeigneten Behältern oder Einwegbeuteln aufbewahrt werden kann.

Frische Milch kann bis zu 4 Stunden bei Raumtemperatur stehen. Wird die Milch in einem herkömmlichen Kühlschrank bei einer Temperatur von +4 Grad gelagert, erhöht sich diese Zeit auf 96 Stunden. Und im Gefrierschrank ist Milch bei -20 Grad bis zu 6 Monate haltbar.

Milchpumpe unterstützt den Körper der Mutter

Leider endet eines Tages der Mutterschaftsurlaub und die Mutter muss wieder arbeiten. Wenn eine Frau weiterhin stillen möchte, lohnt es sich, mit einer Milchpumpe zur Arbeit zu gehen und in der Freizeit Milch abzupumpen. Dadurch werden geschwollene Brüste gelindert, Sie können am nächsten Tag eine Portion Babynahrung zubereiten und die Laktation auf dem richtigen Niveau halten.

Was aber, wenn Sie mit dem Stillen aufhören möchten, aber noch viel Milch in der Brust ist? In einer solchen Situation lohnt es sich auch, die Hilfe einer Milchpumpe in Anspruch zu nehmen. Es ist notwendig, Milch abzupumpen, jedoch nur um eine leichte Erleichterung zu verspüren, da hier das gleiche Prinzip gilt wie bei „Überlastung“.

Abschluss

Das Abpumpen jedes letzten Tropfens sendet ein Signal an das Gehirn, dass mehr Milch benötigt wird, und die Brüste produzieren immer mehr Nährstoffe.

Die Milchpumpe erleichtert das Leben von Mutter und Kind erheblich, insbesondere in Situationen, in denen es während der Stillzeit zu Schwierigkeiten kommt. Dank der Milchpumpe kann die Mutter sicher sein, dass ihr Baby immer gesunde Nahrung zu sich nimmt.

erschwingliche Milchpumpe

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Verwandte Artikel

Snack Happy: Simple and Wholesome Postpartum Snacks for Busy Moms
24
Jun
Mari Wills is a registered dietitian nutritionist (RDN) and international board certified lactation consultant (IBCLC) from O’ahu, Hawai’i. Specializing in maternal and infant nutrition, Mari is dedicated to empowering families with the knowledge and support to meet their nutrition and lactation goals. Mari’s journey into nutrition was ignited by her time spent in culinary school, where she discovered her passion for helping others with healthy cooking. As a busy mom of three children, Mari understands the challenges that parents may encounter. In her free time, Mari enjoys experimenting in the kitchen and sharing her creations with loved ones!
Healthy Milk Supply ADVICE FROM THE EXPERT,Tenise Hordge,IBCLC
28
May
Tenise Hordge is an International Board-Certified Lactation Consultant. She is passionate about supporting families during pregnancy, birth, and the postpartum seasons. Tenise has advanced training in the oral rehabilitation of the breastfed infant, which ensures we get to the root cause of feeding issue. Her mission is to serve as an advocate, amplify cultural awareness, educate, and instill confidence in her clients.
Momcozy Successfully Concluded Mother's Day Campaign “Momcozy Village” Supporting Motherhood
21
May
Reflecting on its recent Mother’s Day campaign, Momcozy, a global one-stop mother and baby brand, reaffirms its commitment to supporting mothers through its "Momcozy Village" initiative. Inspired by the saying, "It takes a village to raise a child," Momcozy extended this concept to motherhood, creating a warm community ensuring no mother navigates her parenting journey alone. The campaign focused on 'real support,' 'real connection,' and 'real cozy,' each designed to nurture and empower mothers.
Custom HTML