Milchpumpe für berufstätige Mütter: Finden Sie die richtige Milchpumpe für Sie

breast pump at work in 2022

Nachdem wir mehrere Jahre lang für die Mütter gearbeitet haben, wissen wir aus erster Hand, wie schwierig es ist, an hektischen Arbeitstagen genügend Milch abzupumpen. Nach dem Ende dieser ersten süßen Monate des Mutterschaftsurlaubs erfordert die Versorgung Ihres Babys mit Muttermilch eine strategische Planung. Aber mit der richtigen Milchpumpe ist die Vereinbarkeit von Beruf und Stillen möglich.

Wenn es um die Wahl einer Milchpumpe als berufstätige Mutter geht, müssen Sie sich zwischen manueller und elektrischer Variante entscheiden. Ich habe mich im Laufe der Jahre mit beiden beschäftigt und kann über die Vor- und Nachteile jedes einzelnen sprechen. Lesen Sie weiter, um ausführlich zu erfahren, was Sie beim Kauf der perfekten Arbeitspumpe für Ihre Situation beachten sollten.

Milchpumpe bei der Arbeit

Wann brauchen berufstätige Mütter eine Milchpumpe?

Berufstätige Mütter benötigen in der Regel eine Milchpumpe, wenn sie nach der Rückkehr zur Arbeit weiter stillen möchten. Zu den häufigsten Situationen, in denen eine berufstätige Mutter bei der Arbeit Muttermilch abpumpen muss, gehören:

  • Zur Aufrechterhaltung der Milchversorgung – Regelmäßige Abpumpvorgänge (alle 2–3 Stunden) sind erforderlich, um eine ausreichende Milchproduktion aufrechtzuerhalten, wenn Mutter und Kind während des Arbeitstages längere Zeit getrennt sind. Das Abpumpen imitiert das Stillen an der Brust.
  • Bereitstellung von Muttermilch für die Kindertagesstätte – Durch das Abpumpen kann die Mutter einen Muttermilchvorrat aufbauen, den die Betreuer dem Baby während der Arbeit mit der Flasche füttern können. Dadurch kann das Baby weiterhin Muttermilch erhalten.
  • Zur Linderung von Beschwerden – Abpumpen kann volle, schmerzende Brüste lindern, wenn sich während des Arbeitstages Milch ansammelt, weil das Baby nicht trinkt. Es verhindert Probleme wie Mastitis.
  • Um Flexibilität zu ermöglichen – Das Abpumpen von Milch ermöglicht berufstätigen Müttern Flexibilität, wenn Besprechungen oder Termine lange dauern. Pflegekräfte können abgepumpte Milch mit der Flasche füttern.
  • Für Geschäftsreisen – Durch das Abpumpen wird sichergestellt, dass die Mutter Muttermilch bereitstellen kann und nicht mit Säuglingsnahrung ergänzen muss, wenn sie beruflich verreist und nicht in der Nähe des Babys ist.

Insgesamt ermöglichen Milchpumpen berufstätigen Müttern, ihre Stillziele zu erreichen und ihr Baby auch nach einer Trennung weiterhin mit Muttermilch zu versorgen. Das Abpumpen am Arbeitsplatz hilft Mutter, Kind und Betreuern. Weitere Vorteile einer Milchpumpe: Die Vorteile des freihändig pumpenden BHs für Mütter bei der Arbeit

Welche verschiedenen Arten von Milchpumpen gibt es?

Es gibt zwei Haupttypen von Milchpumpen:

  • Manuelle Pumpen : Von Hand betrieben, nicht elektrisch. Normalerweise haben sie einen Griff, der zusammengedrückt wird, um eine Saugkraft zu erzeugen. Tragbar und kostengünstig, aber zeitaufwändig.
  • Elektrische Pumpen : Verwenden Sie einen Motor, um Sog zu erzeugen. Effizienter als manuell.

Im folgenden Teil werden wir uns die Details der manuellen Pumpe und der elektrischen Pumpe genauer ansehen.

Manuelle Milchpumpen: Einfach und preisgünstig

Handmilchpumpen werden von Hand betrieben, es ist kein Strom erforderlich. Normalerweise drücken Sie mit einer Hand einen Hebel oder Auslöser, um einen Sog zu erzeugen. Durch die Absaugung wird dann Milch aus der Brust durch den angeschlossenen Schlauch in eine Auffangflasche abgepumpt.

Handpumpen haben einige Vorteile :

  • Kostengünstig – Handpumpen sind die preisgünstigste Option und kosten in der Regel 30–50 US-Dollar. Dies macht sie zur ersten Wahl für Mütter mit einem knappen Budget.
  • Tragbar und kompakt – Kleiner und leichter als Elektropumpen. Die Mini-Größen passen problemlos in eine Tragetasche oder Aktentasche, um unterwegs zu pumpen. Dadurch können Sie bequem am Schreibtisch oder im Auto unauffällig pumpen.
  • Einfach zu verwenden und zu warten – Es ist kein großer Montageaufwand erforderlich und die Teile sind leicht zu reinigen. Da nur wenige Teile gewaschen werden müssen, sind sie weniger kompliziert.

Die Nachteile manueller Pumpen für berufstätige Mütter sind jedoch:

  • Zeit- und arbeitsintensiv – Es kann mehr als 30 Minuten dauern, bis die Brüste vollständig entleert sind. Dies ist anstrengend für die Hände und es ist schwierig, an einem anstrengenden Arbeitstag Zeit dafür zu finden.
  • Nicht für ausschließliches Pumpen konzipiert – Handpumpen eignen sich am besten für den gelegentlichen Gebrauch, da als berufstätige Mutter kein häufiges tägliches Pumpen erforderlich ist. Es ist schwierig, die Milchmenge zu bekommen, die Ihr Baby braucht.
  • Nicht so effektiv beim Auslösen des Saugens – die Saugfunktion ahmt das Saugen des Babys weniger effektiv nach als die elektrische Saugfunktion. Dies kann zu einer geringeren Pumpleistung und einer langsameren Milchentnahme führen.

Elektrische Pumpen: Effiziente Milchabfuhr für vielbeschäftigte Mütter

Elektrische Milchpumpen verwenden eine motorisierte Einheit, um Saugkraft zu erzeugen und Milch aufzufangen. Sie entleeren die Brüste effizient, indem sie das Saugen des Babys nachahmen. Zu den Vorteilen von Elektropumpen gehören:

  • Starkes Saugen entfernt die Milch schnell – die meisten Mütter können mit einer elektrischen Pumpe beide Brüste in 10–15 Minuten vollständig entleeren. Das spart wertvolle Zeit, wenn Sie einen anstrengenden Tag im Büro vor sich haben.
  • Sammelt mehr Milch in kürzerer Zeit – die schnellere und gründlichere Entleerung verhindert Versorgungsprobleme durch seltenes Abpumpen am Arbeitsplatz. Ihr Baby profitiert von allen ernährungsphysiologischen Vorteilen.
  • Funktionen wie Massagemodus, Saugstufen und Geschwindigkeitseinstellungen bieten Optionen zur Optimierung von Leistung und Komfort. Dieses hohe Maß an Kontrolle bedeutet, dass Sie die Sitzungen so anpassen können, wie es für Ihren Körper am besten ist.
  • Konzipiert für exklusives, häufiges Abpumpen – Elektrische Pumpen sind die beste Wahl, wenn Sie mehrmals pro Woche für längere Zeit vom Baby weg sind. Sie können sich bei all Ihren Pumpanforderungen auf sie verlassen.
  • Verhindert verstopfte Milchgänge oder Mastitis – Die gründliche Entleerung, die Sie bei einer manuellen Pumpe nicht erreichen, bedeutet, dass sich die Milch nicht staut und keine Probleme in Ihren Brüsten verursacht.

Mögliche Nachteile von Elektropumpen sind:

  • Teuer – Modelle für Krankenhäuser kosten zwischen 200 und 300 US-Dollar oder mehr. Diese Kosten könnten jedoch durch Einsparungen bei der Formel ausgeglichen werden.
  • Weniger tragbar – Elektrische Pumpen verfügen über eine Motoreinheit, für deren Tragbarkeit Batterien erforderlich sind. Einige batteriebetriebene Modelle sind jedoch kompakt für den Transport.
  • Anspruchsvolle Diskretion – Pumpenmotoren können laut sein. Dies macht es schwierig, völlig unbemerkt an Ihrem Schreibtisch oder anderen Gemeinschaftsräumen am Arbeitsplatz zu pumpen.
  • Mehr Teile und Pflege erforderlich – Elektropumpen haben mehr Teile und detailliertere Reinigungsanforderungen, die mehr Aufwand erfordern. Eine ordnungsgemäße Reinigung ist jedoch von entscheidender Bedeutung, um die Bildung von Schimmel oder Bakterien zu vermeiden.

Verwandte Lektüre: Sollte ich auf eine tragbare elektrische Milchpumpe umsteigen?

Die Hauptunterschiede zwischen manuellen und elektrischen Milchpumpen

Basierend auf den detaillierten Informationen über Handpumpen und Elektropumpen, die wir gerade geteilt haben, haben wir die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Pumpentypen zusammengefasst:

  • Stromquelle – Manuelle Pumpen funktionieren durch manuellen Handausdruck. Elektropumpen nutzen eine elektrische Stromquelle zur Saugerzeugung.
  • Saugstärke – Elektrische Pumpen erzeugen eine viel stärkere Saugkraft, die das Saugen des Babys besser nachahmt. Manuelle Pumpen sorgen für eine geringere Saugkraft.
  • Pumpgeschwindigkeit – Elektrische Pumpen pumpen die Milch schneller aus, normalerweise weniger als 15 Minuten pro Sitzung. Das manuelle Abpumpen dauert mehr als 30 Minuten, um die Brüste vollständig zu entleeren.
  • Pumpvolumen – Durch die stärkere Saugleistung elektrischer Pumpen wird mehr Milch in kürzerer Zeit entnommen. Dadurch werden Versorgungsprobleme vermieden. Handpumpen eignen sich gut für den gelegentlichen Gebrauch.
  • Tragbarkeit – Handpumpen sind kleiner und benötigen weder Batterien noch Strom. Einige Elektropumpen sind für den Transport jedoch batteriebetrieben.
  • Komfort – Elektrische Pumpen ermöglichen es Müttern, freihändig zu pumpen, während sie andere Aufgaben erledigen. Das manuelle Pumpen beansprucht beide Hände.
  • Reinigung – Elektrische Pumpen bestehen in der Regel aus mehr Teilen und erfordern eine gründlichere Reinigung . Manuelle Pumpen sind einfacher zu reinigen.
  • Kosten – Handpumpen sind mit etwa 30 bis 50 US-Dollar weitaus günstiger. Elektrische Pumpen kosten zwischen 100 und 300 US-Dollar.
  • Komfort – Manche Mütter sind der Meinung, dass manuelle Pumpen ihnen eine bessere Kontrolle über den Saugdruck und den Komfort bieten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass elektrische Pumpen effizienter, effektiver bei der Milchentnahme und praktischer sind, während manuelle Pumpen kostengünstiger und kompakter sind.

Milchpumpe bei der Arbeit

Wichtige Faktoren, die berufstätige Mütter bei der Entscheidung zwischen manuellen und elektrischen Pumpen berücksichtigen sollten

Berücksichtigen Sie bei der Entscheidung zwischen manuellen und elektrischen Milchpumpen die folgenden Faktoren:

  • Wie viel Zeit hast du? Das manuelle Pumpen dauert deutlich länger. Elektro eignet sich am besten für vielbeschäftigte Mütter, die bei der Arbeit schnell und effizient entleeren müssen.
  • Können Sie diskret pumpen? Elektromotoren sind lauter. Manuell funktioniert möglicherweise besser, wenn Ihnen die Privatsphäre fehlt und Sie sehr diskret sein müssen.
  • Pumpen Sie häufig? Elektrizität verhindert Versorgungsprobleme durch sporadisches Pumpen. Dadurch eignen sie sich hervorragend zum exklusiven Pumpen.
  • Ist Portabilität entscheidend? Einige Elektropumpen sind für den Transport batteriebetrieben, andere müssen an das Stromnetz angeschlossen werden. Manuelle Pumpen sind zum Verpacken am kleinsten.
  • Wie hoch ist Ihr Budget? Handpumpen sind am günstigsten, aber die Einsparungen bei der Formel können die Kosten für Elektropumpen rechtfertigen.

Verwandte Informationen darüber, wie Sie die Milch mit einer Milchpumpe besser zum Fließen bringen können

Unsere Top-Empfehlungen

Basierend auf dem Feedback der meisten Mütter und unserer Erfahrung empfehlen wir in der Regel die Investition in eine elektrische Pumpe für effizientes Pumpen am Arbeitsplatz und die Bereitstellung eines Handbuchs als Backup für Wochenenden und den tragbaren Bedarf. Dies bietet Ihnen das Beste aus beidem – schnelles/gründliches Pumpen während der Arbeitszeit bei Bedarf sowie eine tragbare und einfache Option für zu Hause oder auf Reisen.

Wenn Ihr Budget wirklich nur eine Pumpe zulässt, ist eine elektrische Option mit Batterie für die meisten berufstätigen Mütter, die häufig und ausschließlich pumpen müssen, am besten geeignet. Unsere Top-Empfehlung für eine ideale elektrische Pumpe wäre die tragbare Milchpumpe Momcozy S12 Pro . Die tragbare Milchpumpe Momcozy S12 Pro wäre aus mehreren Gründen eine ausgezeichnete elektrische Pumpenoption für berufstätige Mütter:

  • Tragbarkeit – Es handelt sich um eine leichte, diskret tragbare Pumpe, die in einen normalen Still-BH passt. Dadurch können berufstätige Mütter freihändig und ungestört pumpen. Das kabellose Design gibt Müttern die Flexibilität, überall zu pumpen.
  • Effizienz – Der S12 Pro verfügt über einstellbare Saugstufen, um die Brüste in weniger als 30 Minuten schnell und gründlich zu entleeren. Das spart wertvolle Zeit beim Pumpen am Arbeitsplatz.
  • Leise – Die Pumpe arbeitet flüsterleise. Mütter können in gemeinsamen Arbeitsbereichen arbeiten, ohne andere zu stören – ein wichtiger Faktor für Diskretion.
  • Wiederaufladbar – Es verfügt über einen integrierten wiederaufladbaren Akku, sodass keine Kabel erforderlich sind. Mütter können überall ohne Steckdosen pumpen. Die lange Akkulaufzeit ermöglicht mehrere Pumpsitzungen.
  • BPA-/Latexfrei – Hergestellt aus hautverträglichem Silikon, bietet es Komfort und vermeidet Reizungen bei der empfindlichen Haut und Muttermilch der Mutter.
  • Einfache Reinigung – Da nur 5 Teile abgenommen und in die Spülmaschine gegeben werden können, vereinfacht es den Reinigungsprozess. Berufstätige Mütter haben nur begrenzte Zeit, Pumpenteile zu sterilisieren.
  • Doppeltes Abpumpen – Es ermöglicht das gleichzeitige Abpumpen beider Brüste und maximiert so die Effizienz.

Im Allgemeinen ist der Momcozy S12 Pro aufgrund seiner Tragbarkeit, Tragbarkeit, Geräuschlosigkeit und wiederaufladbaren Leistung ideal für vielbeschäftigte berufstätige Mütter, die bei der Arbeit häufig und diskret abpumpen müssen.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, mit anderen berufstätigen Müttern zu sprechen, Online-Rezensionen zu lesen und Ihre Stillberaterin zu konsultieren, um zu entscheiden, welches Gleichgewicht zwischen Effizienz und Portabilität Ihren Bedürfnissen entspricht. Die Pumpbedürfnisse jeder Mutter sind einzigartig.

Und denken Sie daran, die Gesetze zum Abpumpen der Brust voll auszunutzen – die Möglichkeit, während Ihres Arbeitstages regelmäßig abzupumpen, ist Ihr gesetzliches Recht! Finden Sie die Pumpe, die perfekt zu Ihnen passt, um Ihr Baby mit dem „flüssigen Gold“ zu versorgen und gleichzeitig als berufstätige Frau zu glänzen. Mit den richtigen Werkzeugen und der richtigen Entschlossenheit hast du diese Mama!

Lesen Sie mehr über Milchpumpe:

Milchpumpe bei der Arbeit

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Verwandte Artikel

Healthy Milk Supply ADVICE FROM THE EXPERT,Tenise Hordge,IBCLC
28
May
Tenise Hordge is an International Board-Certified Lactation Consultant. She is passionate about supporting families during pregnancy, birth, and the postpartum seasons. Tenise has advanced training in the oral rehabilitation of the breastfed infant, which ensures we get to the root cause of feeding issue. Her mission is to serve as an advocate, amplify cultural awareness, educate, and instill confidence in her clients.
Momcozy Successfully Concluded Mother's Day Campaign “Momcozy Village” Supporting Motherhood
21
May
Reflecting on its recent Mother’s Day campaign, Momcozy, a global one-stop mother and baby brand, reaffirms its commitment to supporting mothers through its "Momcozy Village" initiative. Inspired by the saying, "It takes a village to raise a child," Momcozy extended this concept to motherhood, creating a warm community ensuring no mother navigates her parenting journey alone. The campaign focused on 'real support,' 'real connection,' and 'real cozy,' each designed to nurture and empower mothers.
Custom HTML