Können Mütter mit der freihändigen Pumpe mehr Milch bekommen?

Can Mothers Get More Milk with Hands Free Pump?

Die kommerzielle Verfügbarkeit von Freisprechpumpen für den persönlichen Gebrauch begann erst in den 1990er-Jahren, doch seitdem hat sie einen langen Weg zurückgelegt. Das Jonglieren eines Stillplans mit Besprechungen, Kinderbetreuung, Bewegung und allem anderen in Ihrem Kalender kann zu Unbehagen führen, da viele Menschen nach der Rückkehr zur Arbeit anfangen zu pumpen. Wir haben keine Zeit, uns alle paar Stunden 20 Minuten lang an eine Wand anzuschließen!

Herkömmliche, kabelgebundene Elektropumpen schränken zwar Ihre Bewegungsfreiheit ein, ermöglichen Ihnen aber, sich von Ihrem Säugling fernzuhalten, ohne die Milchproduktion zu beeinträchtigen. Während die freihändige Pumpe keinen Stecker benötigt, sind dafür Ihre Hände erforderlich, sodass Sie keine Milch abpumpen können.

In dieser Situation kann eine tragbare Elektropumpe hilfreich sein

Diese Pumpen sind wiederaufladbar, kabellos und leise, sodass Sie während des Stillens weiter tippen, kochen, spazieren gehen und sogar Sport treiben können. Während Sie pumpen, entlasten diese zeitsparenden Geräte Ihre Hände und Ihren Körper.

Es gibt so viele Arten von Milchpumpen auf dem Markt, dass es sich lohnt, darüber nachzudenken, welche für Sie am nützlichsten ist. Glauben Sie mir; Es lohnt sich, sich vor der Geburt eine Milchpumpe anzuschaffen oder sich zumindest für das richtige Modell zu entscheiden, um später keine voreiligen Entscheidungen zu treffen.

Finden Sie heraus, welcher Milchpumpentyp für Sie besser geeignet ist: elektrisch oder manuell. Prüfen Sie auch, welches Stillzubehör Sie verwenden können.

Manuelle und elektrische Milchpumpe – was ist der Unterschied?

Schon vor der Geburt lohnt es sich, eine für Sie passende Milchpumpe zu kaufen oder zumindest auszuwählen. Jetzt stellt sich nur noch die Frage: Wie wählen Sie das Modell aus, das Ihnen im Labyrinth der verschiedenen Modelle dienlich ist? Lassen Sie mich Ihnen kurz die Unterschiede zwischen den beiden Grundtypen von Milchpumpen vorstellen: manuell und elektrisch Handfreie Pumpe.

Eine Handmilchpumpe ist praktisch, wenn Sie ab und zu Milch abpumpen. Wenn Sie stillen, haben Sie genug Milch und müssen nur ab und zu etwas abpumpen, um Ihr Baby für ein paar Stunden bei Oma zu lassen, während Sie ein Date mit Ihrem Mann planen oder das Haus aufräumen.

Sicherlich wird es sehr nützlich und ausreichend sein, um bei einer Nahrungsmittelüberlastung Linderung zu verschaffen.

Vorteile:

  • Billig
  • Ruhig
  • Kompakt – sie benötigen keinen Zugang zu Strom

Nachteile:

  • Der manuelle Ausdruck kann zeitaufwändig und ziemlich mühsam sein

Eine vielseitige Freihandpumpe ist die beste Wahl, wenn Sie regelmäßig pumpen. Dies ist sowohl dann nützlich, wenn Sie wieder arbeiten möchten, Ihr Baby aber weiterhin mit Muttermilch füttern. Es ist auch äußerst hilfreich, wenn Sie mit zu wenig Nahrung zu kämpfen haben. Durch geeignete Abpumptechniken können Sie die Laktation anregen.

Vorteile:

  • Sie können Ihr Essen ganz schnell und bequem ausdrücken
  • Während Sie sich ausdrücken, können Sie sich entspannen und beispielsweise eine Zeitung lesen
  • Dies ist wichtig, wenn Sie häufiger Milch abpumpen müssen

Nachteile:

  • Teurer als eine Handmilchpumpe
  • Es ist lauter und benötigt Strom oder Batterien

Sie wissen nicht, ob Sie eine Milchpumpe benötigen, welches Modell Sie wählen sollen und wie Sie sie verwenden? Lesen Sie unbedingt unseren Artikel mit den wichtigsten Tipps und Ratschlägen zu diesem Thema. Sie erfahren mit Sicherheit das Wichtigste zum Thema Milchpumpen und maschinelles Abpumpen.

Sie können während der Stillzeit sehr nützlich sein. Es gibt viele Gründe, warum stillende Frauen eine Milchpumpe verwenden möchten.

Viele Frauen möchten schnell nach der Geburt wieder arbeiten gehen oder ihr Baby regelmäßig mit Milch versorgen. Manchmal ist dieser Bedarf auf medizinische Probleme oder Schwierigkeiten beim Anlegen des Babys an die Brust zurückzuführen. Möglicherweise möchten Sie Ihr Baby auch einfach von jemand anderem stillen lassen, wenn Sie nicht zu Hause sind. In solchen Fällen erweist sich eine Milchpumpe als hilfreich.

Was auch immer Ihre Gründe oder Bedürfnisse sein mögen, bei der Auswahl einer Milchpumpe gibt es viele Möglichkeiten, die Sie berücksichtigen sollten. Im weiteren Teil des Artikels geben wir die wichtigsten Informationen zur Auswahl einer Milchpumpe, deren Wartung und Verwendung.

Welche Arten von Milchpumpen gibt es?

Alle Milchpumpen dienen dazu, Milch aus der Brust einer Frau zu extrahieren. Einige tun dies automatisch, unabhängig davon, ob sie mit Strom oder einer Batterie betrieben werden. Andere funktionieren manuell, das heißt, Sie müssen einen Hebel betätigen, um ein Vakuum zu erzeugen und die Muttermilch in den Behälter fließen zu lassen. Werfen wir einen Blick darauf, was diese Unterschiede sind.

Manuelle Milchpumpe

Eine Handmilchpumpe wird an der Brust verwendet, indem man sie mit einer Hand hält und mit der anderen Milch abpumpt. Diese Art von Gerät ist kostengünstig, erfordert jedoch, dass Sie die gesamte Arbeit selbst erledigen. Handmilchpumpen sind für mehrere Dutzend Zloty erhältlich und funktionieren vor allem bei plötzlichem und gelegentlichem Bedarf.

Elektrische Milchpumpe

Freihändige Pumpe, die an Standardsteckdosen angeschlossen wird, um automatisch Muttermilch abzupumpen. Es gibt sowohl einzelne elektrische Pumpen als auch doppelte elektrische Pumpen, die für die gleichzeitige Versorgung beider Brüste konzipiert sind. Der Preis für ein solches Gerät kann je nach Marke und Qualität zwischen 100 und mehreren hundert Zloty liegen.

Dabei handelt es sich um Geräte, die ohne großen Aufwand genutzt werden können, allerdings benötigen sie Zugang zu Strom und sind umständlicher zu transportieren.

Batteriemilchpumpen

Wiederaufladbare Milchpumpen ermöglichen ein bequemes Abpumpen der Milch aus der Brust, ohne dass das Gerät an das Stromnetz angeschlossen werden muss. Außerdem ermöglichen einige elektrische Milchpumpen den Betrieb mit Batterien. Da die Akku-Milchpumpe ohne Kabel betrieben werden kann, ist sie an vielen Orten bequem einsetzbar.

Es lohnt sich jedoch darauf zu achten, dass die Milchpumpe über einen funktionierenden Akku verfügt oder Sie wiederverwendbare Batterien verwenden. Einige Geräte dieser Art können mit 8 AA-Batterien etwa 8 Stunden lang arbeiten. Je nach Produkt müssen Sie möglicherweise einen Akku separat erwerben.

Doppelmilchpumpe

Doppelmilchpumpen sind elektrische Pumpen, die zwei Brusthauben verwenden, um gleichzeitig Milch aus beiden Brüsten abzupumpen. Dank dieser Lösung kann die Pumpzeit um die Hälfte reduziert werden. Diese Art von Lösung ist besonders nützlich, wenn Sie für Ihr Baby häufig Milch abpumpen müssen.

Krankenhaus-Milchpumpe

Krankenhauspumpen sind leistungsstarke Geräte, die für den Einsatz durch viele Menschen konzipiert sind. Sie können hilfreich sein, wenn Ihr Baby im Krankenhaus liegt oder Sie kontinuierlich abpumpen möchten. Eine Krankenhausmilchpumpe ist der teuerste Gerätetyp und kann zwischen mehreren und mehreren tausend Zloty kosten.

Auf dem Markt sind einige professionelle Krankenhausmilchpumpen zu finden, manchmal können sie aber auch über medizinische Anbieter oder Krankenhäuser gemietet werden. Wenn Sie ein solches Gerät mieten, müssen Sie Zubehör erwerben, das nicht von vielen Menschen verwendet werden sollte.

Eine Krankenhausmilchpumpe ist in der Regel deutlich effizienter als Heimpumpen. In der Regel ist eine solche Lösung jedoch nicht notwendig.

Wie wählt man die richtige elektrische Milchpumpe aus?

Achten Sie zunächst auf die Betriebsgeschwindigkeit, die in Zyklen pro Minute (cpm) angegeben wird. Wenn Sie häufig abpumpen möchten, sollte der Locator mindestens 35 cpm betragen. Wichtig ist, dass die Milchpumpe auch über mehrere Pumpmodi verfügt, die Sie je nach Ihren Vorlieben anpassen können.

Warum die tragbare Freisprechpumpe Momcozy S12 Pro?

  • Einzigartige Funktionen
  • Material: PP + Silikon
  • Standardflanschgröße: 24 mm
  • Lautlos: Geräuschpegel unter 50 dB
  • Saugkraft: 280–300 mmHg
  • Ladezeit: ca. 1,5 Stunden
  • Nutzungsdauer: 140 Minuten/5–6 Sitzungen
  • Ladeanschluss: Typ-C (kompatibel mit 5V 1A Adapter)
  • Behälterkapazität: 6 oz

Vorteile der tragbaren Milchpumpe Moncozy S12 Pro

 

Milch nicht genug? Pumpender Schmerz? Ständiges Auslaufen Unsere freihändige Milchpumpe, die Momcozy S12 Pro, ist so praktisch, dass Sie vielleicht vergessen, dass Sie noch abpumpen.

Unsere tragbare , handfreie Pumpe S12 Pro verfügt im Vergleich zu den Standardmodellen mit einem Flansch über ein überlegenes Design mit doppelt abgedichtetem Flansch, das sich enger und näher an Ihre Brüste anschmiegt, um nicht nur effektiver und bequemer zu pumpen, sondern auch wirksam das Auslaufen von Milch zu verhindern ! Es ist so weich wie die Lippen eines Babys und so weich wie der Mund eines Babys!

Die tragbare Milchpumpe S12 Pro passt enger und näher an Ihre Brüste als die Standard-Einzelflansch-Milchpumpe, wodurch sie effektiver pumpt und gleichzeitig das Austreten von Milch erfolgreich verhindert.

Unsere tragbare Milchpumpe S12 Pro bietet Müttern eine rundum bequeme Passform und ein Pumperlebnis auf Spa-Niveau. Diese handfreie Pumpe ist so weich wie die Lippen eines Babys und sammelt so gut wie der Mund eines Babys.

Pumpen ohne Anstrengung

Mit den verbesserten drei Modi (Stimulation + Ausdruckskraft + gemischt) können Sie mit dem Abpumpen beginnen und gleichzeitig das Saugen Ihres Babys nachahmen, was für mehr Zufriedenheit und weniger Unbehagen sorgt. Jeder Modus verfügt über neun Stufen, um jeder Brust gerecht zu werden.

Der LED-Großbildschirm der tragbaren Milchpumpe ermöglicht eine klare Ablesung auch im Dunkeln auf einen Blick. Die freihändige Pumpe verfügt außerdem über einen Erinnerungston zum Einrasten des Bechermotors, der jeden Zweifel über die Dauer des Abpumpens oder die Möglichkeit eines Auslaufens von Milch aus dem Milchbecher beseitigt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Verwandte Artikel

The Breast Start to a Healthy Milk Supply
28
May
Tenise Hordge is an International Board-Certified Lactation Consultant. She is passionate about supporting families during pregnancy, birth, and the postpartum seasons. Tenise has advanced training in the oral rehabilitation of the breastfed infant, which ensures we get to the root cause of feeding issue. Her mission is to serve as an advocate, amplify cultural awareness, educate, and instill confidence in her clients.
Momcozy Successfully Concluded Mother's Day Campaign “Momcozy Village” Supporting Motherhood
21
May
Reflecting on its recent Mother’s Day campaign, Momcozy, a global one-stop mother and baby brand, reaffirms its commitment to supporting mothers through its "Momcozy Village" initiative. Inspired by the saying, "It takes a village to raise a child," Momcozy extended this concept to motherhood, creating a warm community ensuring no mother navigates her parenting journey alone. The campaign focused on 'real support,' 'real connection,' and 'real cozy,' each designed to nurture and empower mothers.
Custom HTML