Stillen und Ernährung: Was jede Mutter wissen muss

Breastfeeding and Nutrition: What Every Mom Needs to Know

Als frischgebackene Eltern kann es eine aufregende, aber auch verwirrende Zeit sein. Bei all den unterschiedlichen Meinungen und Informationen kann es oft schwierig sein, genau herauszufinden, wie Sie Ihr kleines Freudenbündel gesund und glücklich halten können.

Ein Bereich, der für heranwachsende Babys besonders wichtig ist, ist die Ernährung, und wie zu erwarten ist, spielt das Stillen eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung der notwendigen Nährstoffe. Doch was genau können Mütter essen, während sie ihre Kleinen stillen? Dieser Blog-Beitrag geht auf alle Ihre größten Fragen ein und entlarvt einige verbreitete Mythen, die im Umlauf sind.

Können Mütter während der Stillzeit Sushi essen?

Wir alle wissen, dass schwangere Frauen keinen rohen Fisch verzehren sollten, da dort möglicherweise Bakterien und Parasiten vorkommen, die den Fötus gefährden können, aber was ist mit stillenden Frauen?

Sushi-liebende Mütter können sich freuen, denn nach der Geburt können sie bis nach Herzenslust Sushi genießen. In den meisten Fällen kann keiner der vorhandenen Krankheitserreger auf Ihr Baby übertragen werden. Es gibt jedoch einige Einschränkungen, die Sie berücksichtigen müssen, bevor Sie sich an das All-you-can-eat-Sushi-Buffet wagen.

Wenn Sie Ihr Kleines stillen, ist es wichtig, quecksilberhaltigen Fisch zu meiden, egal ob gekocht oder nicht. Quecksilber ist ein Gift, das über die Muttermilch auf das Baby übertragen werden kann und die Gehirnentwicklung und das Nervensystem Ihres Babys beeinträchtigt.

Welche Fische dürfen stillende Mütter unbedenklich essen?

Die gute Nachricht ist, dass der Verzehr von Kaltwasserfischen für stillende Mütter unbedenklich ist. Tatsächlich können sie sogar den Gehalt an Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren in Ihrer Muttermilch erhöhen. Diese Nährstoffe können Ihrem Kleinen dabei helfen, ein gesundes Sehvermögen zu entwickeln und die kognitive Entwicklung zu fördern.

Tatsächlich sehen die Ernährungsempfehlungen einen Verzehr von mindestens 8 Unzen Fisch oder Schalentieren pro Woche vor. Dies ist eine großartige Möglichkeit, ausreichend mageres Protein in Ihre Ernährung aufzunehmen.

Hier sind die besten Fischarten für schwangere und stillende Frauen:

  • Kabeljau
  • Muscheln
  • Sardellen
  • Heringe
  • Schellfisch
  • Austern
  • Seehecht
  • Makrelen
  • Thunfisch in der Dose
  • Barsch
  • Lachs
  • Pollock
  • Jakobsmuscheln
  • Garnele
  • Sardinen
  • Schlittschuh
  • Sohle, einzig, alleinig
  • Tilapia
  • Forelle
  • Merlan

Welche Fischarten sind für stillende Mütter unsicher?

Wie bereits erwähnt, sollten schwangere und stillende Frauen Fisch mit hohem Quecksilbergehalt meiden. Hier sind einige Fische, die Sie während der Stillzeit nicht verzehren sollten:

  • Schwertfisch
  • Marlin
  • Königsmakrele
  • Oranger Raubarsch
  • Hai
  • Großaugenthunfisch
  • Tilefisch

Darüber hinaus sollten Sie beim Verzehr von Fischkonserven darauf achten, nicht zu viel Natrium zu sich zu nehmen, insbesondere in der Stillzeit.

Sushi-Alternativen für stillende Mütter

Vegetarische Sushi-Optionen sind eine köstliche Alternative für stillende Frauen, die gerne Sushi essen, aber lieber keinen rohen Fisch essen. Mit Zutaten wie Avocado, Gurke und eingelegtem Daikon gefüllte Gemüse-Maki-Röllchen können für ein geschmackvolles Erlebnis mit Wasabi und Sojasauce garniert werden.

Für zusätzliche Abwechslung können sich Frauen auch für Gemüse-Nigiri oder Inari entscheiden. Obwohl diesen vegetarischen Gerichten bestimmte Nährstoffe wie Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D fehlen, die typischerweise in Meeresfrüchten enthalten sind, können diese wichtigen Vitamine und Mineralien über andere Nahrungsquellen aufgenommen werden.

Mit all den leckeren vegetarischen Optionen, die es gibt, ist es einfach, während des Stillens Genuss zu finden und gleichzeitig den Nährstoffbedarf zu decken.

Können Mütter während der Stillzeit Kaffee trinken?

Laut WebMD können Mütter während der Stillzeit Kaffee trinken.

Das mag viele Eltern überraschen, doch Experten sind zu dem Schluss gekommen, dass es unbedenklich ist, bis zu 300 Milligramm Koffein pro Tag zu trinken, während Sie Ihr Kleines stillen. Das sind etwa 3 Tassen Kaffee oder 6 Tassen grüner Tee. Bedenken Sie, dass dies weniger ist als die maximale Empfehlung für Erwachsene, die bei 400 Milligramm liegt.

Wie wirkt sich Koffein auf Babys aus?

Während der größte Teil des Koffeins, das Sie während der Stillzeit zu sich nehmen, von Ihrem Körper aufgenommen wird, können in einigen Fällen Spuren von Koffein an Ihr Neugeborenes weitergegeben werden. Die Wahrheit ist, dass manche Babys empfindlicher auf Koffein reagieren als andere. Deshalb ist es am besten, nach Gehör zu spielen und sich beim Stillen allmählich wieder an das Koffein zu gewöhnen.

Hier sind einige Anzeichen dafür, dass Ihr Baby durch Ihren Koffeinkonsum beeinträchtigt wird:

  • Sie sind wählerischer oder gereizter als gewöhnlich
  • Schwierigkeiten beim Ein- oder Durchschlafen
  • Sie wirken hyperaktiv oder besonders energiegeladen
  • Sie sind unruhig und gereizt

Eine weitere Sache, die Sie beim Koffeinkonsum berücksichtigen sollten, ist das Alter Ihres Babys. Neugeborene können die Wirkung von Koffein stärker spüren als ältere Babys.

Beeinflusst Koffein den Nährwert der Muttermilch?

Wenn Sie täglich durchschnittlich drei Tassen Kaffee trinken, kann sich Ihr Koffeinkonsum auf den Nährwert Ihrer Muttermilch auswirken. Studien zeigen, dass der Eisenspiegel durch häufigen Koffeinkonsum sinken kann.

Glücklicherweise lässt sich dieses Problem ganz einfach lösen, indem Sie Ihren Koffeinkonsum auf eine Tasse Kaffee pro Tag reduzieren oder ganz aus Ihrer Ernährung streichen. Für viele Mütter ist dies jedoch leichter gesagt als getan.

Wenn Sie Probleme haben, ohne Koffein auszukommen, sind Sie nicht allein. Füttern Sie Ihr Kleines, bevor Sie das Koffein für den Tag zu sich nehmen. Wenn Sie nach dem Kaffeetrinken drei Stunden warten, kann dies auch dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass Sie Koffein an Ihren Kleinen weitergeben.

Auch für Frauen, die lieber den ganzen Tag über Kaffee trinken, ist das Abpumpen eine hervorragende Option. Sie müssen lediglich Ihre tragbare Milchpumpe anbringen, bevor Sie Ihren Morgenkaffee trinken, die Milch in gefriergeeigneten Aufbewahrungsbeuteln aufbewahren und schon kann es losgehen!

Pflegen Sie Ihr Kleines

Machen Sie sich zu Beginn Ihrer Erziehungsreise mit Wissen über das Stillen und die Ernährung Ihres Babys vertraut. Der beste Weg, um Ihrem Kleinen ein gesundes und glückliches Leben zu ermöglichen, besteht darin, sicherzustellen, dass es alle notwendigen Nährstoffe über die Ernährung erhält. Mit den Informationen aus diesem Blogbeitrag können Sie nun einige der größten Fragen rund um das Stillen und die Ernährung beantworten.

Konsultieren Sie immer einen Arzt, bevor Sie drastische Änderungen an Ihrer Ernährung vornehmen. Sie wissen, was das Beste für Ihr Baby ist – und mit der richtigen Anleitung werden Sie beide einen gesunden und freudigen Start haben!

Quellen:

https://www.medicalnewstoday.com/articles/323030#alternatives-to-fish-sushi

https://www.webmd.com/baby/is-caffeine-safe-while-breastfeeding

https://www.medela.us/breastfeeding/articles/is-it-safe-caffeine-alcohol-while-breastfeeding#:~:text=%E2%80%8B%E2%80%8B%E2%80% 8B%E2%80%8B%E2%80%8B%E2%80%8B%E2%80%8BCaffein%20Während%20Stillen&text=Wenn%20Koffein%20in%20Ihren%20Blutkreislauf gelangt, enthält%20Spuren%20Mengen%20von%20Koffein.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Verwandte Artikel

Healthy Milk Supply ADVICE FROM THE EXPERT,Tenise Hordge,IBCLC
28
May
Tenise Hordge is an International Board-Certified Lactation Consultant. She is passionate about supporting families during pregnancy, birth, and the postpartum seasons. Tenise has advanced training in the oral rehabilitation of the breastfed infant, which ensures we get to the root cause of feeding issue. Her mission is to serve as an advocate, amplify cultural awareness, educate, and instill confidence in her clients.
Momcozy Successfully Concluded Mother's Day Campaign “Momcozy Village” Supporting Motherhood
21
May
Reflecting on its recent Mother’s Day campaign, Momcozy, a global one-stop mother and baby brand, reaffirms its commitment to supporting mothers through its "Momcozy Village" initiative. Inspired by the saying, "It takes a village to raise a child," Momcozy extended this concept to motherhood, creating a warm community ensuring no mother navigates her parenting journey alone. The campaign focused on 'real support,' 'real connection,' and 'real cozy,' each designed to nurture and empower mothers.
Custom HTML