Warum ist eine Silikonmilchpumpe die beste Wahl für Mütter?

Silicone breast pumps in 2022

Muttermilch ist die beste Nahrungsquelle für die Entwicklung von Säuglingen und Kleinkindern. Gibt es ein glücklicheres Gefühl, als zuzusehen, wie das Baby Tag für Tag mit dieser kostbaren Milch aufwächst? Dabei kommt es jedoch bei vielen Müttern zu Milchstau, zu viel Milch oder Arbeitsdruck und sie haben keine Zeit zum Stillen. Daher wird die Silikonmilchpumpe in dieser Situation zum Retter der Mütter. Doch nicht jeder weiß, welcher Milchpumpentyp gut ist.

Milchpumpen aus Silikon

Welche ist die beste Silikonmilchpumpe?

Tragbare Milchpumpe Momcozy S9

Momcozy verfügt über eine elektronische Milchpumpenstruktur, die leise arbeitet. Der Ton ist völlig geräuschlos und beeinträchtigt den Schlaf des Babys und der Menschen in seiner Umgebung. Daher können Frauen beim Abpumpen von Milch unvorsichtig arbeiten.

Der Körper ist klein und die Innenseite liegt eng an der Brust. Kompaktes Design der Milchaufbewahrungstrichter mit geschwungenen Kurven, die der Brust folgen. Dank seines Fassungsvermögens von 120 ml verhindert er ein Auslaufen beim Abpumpen, wenn Frauen auf Reisen sind.

S9 ist heute die zuverlässigste Milchpumpe

Auf dem heutigen Markt gibt es viele Arten von Milchpumpen, wie manuelle Milchpumpen, elektrische Milchpumpen ... von vielen verschiedenen Herstellern. Daher müssen sich Mütter sorgfältig über Preis, Produkt und Funktionen informieren. Wir möchten Ihnen jedoch die beste Silikonmilchpumpe vorstellen, der heute die meisten Mütter vertrauen.

S9 verfügt hinsichtlich Funktion und Zyklen über ein Krankenhausstandarddesign, das das Saugen eines Babys simuliert und so dazu beiträgt, die Milchmenge in den Brüsten des Babys zu erhöhen und eine langfristige Muttermilchquelle aufrechtzuerhalten.

Reibungsloser Arbeitsablauf

In der Maschine gibt es einen weichen Silikontrichter und eine Massagefunktion in Kombination mit Milchabsaugung, die dazu beiträgt, dass die Milch vollständig abgesondert wird, ohne dass es zu Spannungsgefühlen oder Schmerzen in den Brüsten kommt. Die Saugleistung der Maschine ist stark. Ein weiterer Pluspunkt dieser Maschine ist, dass sie die Milch sanft und geräuschlos ansaugt. Sie können es ohne große Auswirkungen ins Büro, an den Arbeitsplatz oder an einen öffentlichen Ort bringen.

Warum brauchen Sie eine zuverlässige Silikonmilchpumpe?

Eine Milchpumpe ist ein Hilfsmittel, das Müttern nach der Geburt hilft, Milch direkt abzupumpen. Diese Milchmenge wird von den Müttern abgesaugt und gespeichert, damit das Baby sie nach und nach trinken kann, sodass das Baby auch an Tagen, an denen die Mutter Probleme mit der Laktation hat, noch genügend Milch zum Trinken hat.

Die Verwendung einer Milchpumpe kann den Milchstau, der bei vielen frischgebackenen Müttern auftritt, verringern. Der Grund dafür ist, dass das Baby bei jeder Fütterung nicht die gesamte Milch in der Brust aufnimmt. Die Milch stagniert stark, was Schmerzen und Unwohlsein verursacht. Daher können Mütter nach jeder Fütterung eine Milchpumpe verwenden, um überschüssige Milch abzusaugen. Darüber hinaus wird dadurch auch eine regelmäßigere Sekretion der Milchgänge angeregt.

Sollte man Muttermilch abpumpen?

Derzeit leiden viele Mütter aus vielen verschiedenen Gründen unter Milchverlust, z. B. Milchmangel, frühem Milchverlust, verstopften Milchgängen, zu viel Milch nach der Geburt, nicht regelmäßigem Stillen und falscher Ernährung des Babys. Beides bereitet der Mutter Schmerzen und beeinträchtigt die Qualität der Milchproduktion.

Um den Milchverlust aufgrund dieser Ursachen zu überwinden, gilt der Einsatz einer Milchpumpe als optimale Lösung. Das Abpumpen mit einer Pumpe gewährleistet nicht nur die Milchversorgung des Babys zum Saugen, sondern trägt auch dazu bei, dass die Muttermilch häufiger und schneller zurückfließt, als wenn das Baby direkt saugt, denn:

Beim Abpumpen erkennt der Körper der Mutter, wie hoch der Milchbedarf des Babys ist, sodass es mehr Milch produziert. Dies ist auch der Grund, warum Mütter mit Milchmangel auf Milchpumpen zurückgreifen.

Milchpumpen aus Silikon

Sollte ich eine Silikonmilchpumpe verwenden?

Darüber hinaus trägt die Verwendung einer Milchpumpe und das Füttern mit der Flasche dazu bei, dass sich das Baby besser konzentrieren kann; Das Baby saugt mehr Milch als bei direkter Fütterung. Während das Baby direkt gestillt wird, wird es in den warmen Armen der Mutter gehalten, wodurch das Baby leicht einschläft, wenn der Magen noch nicht voll ist.

Darüber hinaus muss die Mutter beim Abstillen nicht die Flasche entwöhnen und das Baby entwöhnen. Ich muss nur die Milch wechseln. Bei Säuglingen, die direkt gestillt werden, dauert es lange, bis sie sich an das Abstillen und Füttern mit der Flasche gewöhnt haben.

Sollten Mütter mit wenig Milch eine Milchpumpe verwenden?

Die Antwort ist die Verwendung einer Milchpumpe für Mütter mit wenig Milch. Warum?

Mütter sollten wissen, dass der Vorteil einer Silikon-Milchpumpe darin besteht, dass sie Milch pumpen kann, wenn reichlich Muttermilch vorhanden ist, um verstopfte Milchgänge zu vermeiden, und dabei hilft, gefrorene Muttermilch für Babys aufzubewahren, wenn die Mutter nicht da ist. Darüber hinaus regt häufiges Abpumpen auch die Milchdrüsen an, schneller zu saugen, sodass es sich sehr gut für Mütter mit weniger Milch eignet.

Während der 6 Monate des Stillens muss eine Mutter genügend Milch speichern, um ihr Baby täglich zu ernähren. Die Erfindung der Milchpumpe hat Müttern sehr dabei geholfen, sicherzustellen, dass auch dann genügend Milch zur Verfügung steht, wenn sie nicht in der Nähe des Babys sind. Hier sind die herausragenden Vorteile, die Milchpumpen sowohl für Mutter als auch für das Baby bieten:

  • Stimulieren Sie die Milchproduktion stärker: Die Milchpumpe übernimmt die Aufgabe, Milch zu pumpen, bis der Milchvorrat erschöpft ist. Zu diesem Zeitpunkt sendet der Körper der Mutter ein Signal, Milch für das Baby zu produzieren. Die Milchmenge wird gleichmäßig und kontinuierlich zugeführt, wenn die Mutter regelmäßig abpumpt.
  • Reduzieren Sie das Risiko einer Brustverstopfung , Mastitis und verstopfter Milchgänge : Wenn Mütter unter verstopften Milchgängen leiden, müssen Mütter eine Milchpumpe verwenden, damit die Saugkraft der Maschine dabei hilft, die Milchgänge zu befreien und so den Zustand der Mutter zu minimieren.

Mütter mit wenig Milch sollten eine Milchpumpe verwenden.

Tipp: Bei Müttern mit wenig Milch sollte das Abpumpen auf mehrere Abpumpvorgänge über den Tag verteilt erfolgen. Je mehr und ausdauernder Sie abpumpen, desto mehr Muttermilch kommt. Die Kombination von regelmäßigem Abpumpen und direkter Fütterung ist eine wirksame Lösung, um die Milchproduktion anzuregen.

Um mehr Milch zu produzieren, müssen Mütter zusätzlich zu den oben genannten Dingen einen entspannten Zustand bewahren und Stress vermeiden sowie sich vernünftig ernähren und bestimmte Arten von Trinkwasser oder milchfreundliche Lebensmittel zu sich nehmen.

Führt das Abpumpen mit einer Silikon-Milchpumpe dazu, dass die Mutter Milch verliert?

Die richtige Verwendung einer Milchpumpe zum Abpumpen von Milch führt nicht nur dazu, dass keine Milch verloren geht, sondern verhindert auch Milchverstopfungen und hilft, die Milchbildung anzuregen. Muttermilch kommt schneller und häufiger.

Wie lange reicht eine Pumpe?

Pumpen Sie bei jeder Fütterung 15–20 Minuten lang. Kürzere Pumpintervalle reichen nicht aus, um die Brustdrüsen zu stimulieren. Darüber hinaus ist das Abpumpen von Milch außerhalb dieses Zeitraums auch nicht gut für die Milchproduktion, da zu langes Abpumpen das Gewebe der Brustdrüsen schädigt und die Fähigkeit zur Muttermilchproduktion beeinträchtigt.

Wie viel Milch muss auf einmal abgepumpt werden?

Ab der ersten Woche nach der Geburt können Mütter eine Milchpumpe verwenden und alle 2–3 Stunden eine Menge von 50–80 ml abpumpen. Wenn die Mutter Zwillinge zur Welt bringt, verdoppelt sich die Milchmenge, die abgepumpt werden muss, und erhöht sich weiter, wenn die Mutter 3 zur Welt bringt ...

Nach etwa einem Monat beträgt die Milchmenge, die alle 3–4 Stunden abgepumpt werden muss, 80–110 ml, also etwa 700–900 ml pro Tag. (Hinweis: Es kann einige Zeit dauern, bis Sie diese Nummer erreichen, aber seien Sie vorsichtig und haben Sie Geduld.)

Wenn Ihr Baby 6 Monate alt ist, muss es garantiert alle 4–6 Stunden 170–220 ml Milch erhalten, was etwa 1000–1400 ml Milch pro Tag entspricht.

Herausragende Vorteile einer Silikon-Milchpumpe

Neben dem Aufbau einer eigenen Ernährung mit Lebensmittelgruppen, die der Muttermilch zuträglich sind, haben stillende Mütter auch ein besonderes Interesse an Milchpumpenprodukten.

Eine Silikonmilchpumpe hilft Müttern, überschüssige Muttermilch nach dem Stillen jedes Babys aufzubewahren. Diese Milchmenge kann die Mutter einfrieren, damit das Baby sie nach und nach essen kann. Dadurch können Mütter sicher sein, dass ihr Baby immer vollständig mit Muttermilch versorgt ist, auch wenn die Mutter krank ist oder Milchgänge verstopft ist.

Milchpumpen aus Silikon

Milchpumpen helfen Babys, sich frühzeitig an das Stillen zu gewöhnen. Tatsächlich werden viele Babys zu früh geboren, sodass sie ihre Mütter von der Geburt an trennen müssen. Daher stellt die Verwendung der besten Milchpumpe durch die Mutter sicher, dass das Baby immer Muttermilch bekommt.

Zusammenfassung

Die Silikon-Milchpumpe minimiert die Verstopfung der Milchkanäle in den Brüsten der Mutter. Verstopfte Milchgänge sind eine häufige Erkrankung stillender Mütter. Die Hauptursache ist jedoch, dass das Baby nicht jedes Mal die gesamte Milch aus der Brust saugt. Dies führt bei der Mutter zu Anspannung, Schmerzen und Unwohlsein, selbst wenn es schwerwiegend ist, kann es zu einem sehr gefährlichen Abszess kommen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Verwandte Artikel

The Breast Start to a Healthy Milk Supply
28
May
Tenise Hordge is an International Board-Certified Lactation Consultant. She is passionate about supporting families during pregnancy, birth, and the postpartum seasons. Tenise has advanced training in the oral rehabilitation of the breastfed infant, which ensures we get to the root cause of feeding issue. Her mission is to serve as an advocate, amplify cultural awareness, educate, and instill confidence in her clients.
Momcozy Successfully Concluded Mother's Day Campaign “Momcozy Village” Supporting Motherhood
21
May
Reflecting on its recent Mother’s Day campaign, Momcozy, a global one-stop mother and baby brand, reaffirms its commitment to supporting mothers through its "Momcozy Village" initiative. Inspired by the saying, "It takes a village to raise a child," Momcozy extended this concept to motherhood, creating a warm community ensuring no mother navigates her parenting journey alone. The campaign focused on 'real support,' 'real connection,' and 'real cozy,' each designed to nurture and empower mothers.
Custom HTML