Welche gesundheitlichen Vorteile können Sie mit einer stillen Milchpumpe erzielen?

What Health Benefits Can You Get from Silent Breast Pump?

Wann kann eine lautlose Milchpumpe sinnvoll sein?

  • Wenn eine stillende Mutter das Baby nicht an die Brust legen kann (zwangsweise Trennung vom Baby nach der Entbindung aus medizinischen Gründen)
  • Wenn das Baby immer noch nicht ausreichend saugt (z. B. geringes Gewicht)
  • Wenn die Mutter zur Arbeit zurückkehrt oder nicht zu Hause sein muss
  • Zur Linderung von Brustverspannungen und Schmerzen bei Brustdrüsenschwellung.

Wie kann man Muttermilch mit den Händen abpumpen?

Durch einige erste Maßnahmen wird der Oxytocin-Reflex aktiviert, das Hormon, das vor und während des Stillens wirkt und das Abfließen der Milch ermöglicht:

  • Halten Sie Ihre Brüste warm, mit Kompressen oder einer Dusche
  • Sitzen Sie bequem
  • Massieren Sie mit den Fingern und dehnen Sie sanft Ihre Brustwarzen
  • Massieren Sie die Brust leicht mit einer rotierenden Bewegung in Richtung Brustwarze und halten Sie dabei die Hand geschlossen

An diesem Punkt muss die Mutter nach gründlichem Händewaschen:

  • Setzen Sie sich bequem hin und halten Sie einen Plastikbehälter an Ihre Brust
  • Legen Sie den Daumen über den Warzenhof und den Zeigefinger mit dem Ringfinger darunter (bilden Sie mit den Fingern einen Buchstaben „c“).
  • Drücken Sie Daumen und Zeigefinger 1-2 cm leicht nach innen in Richtung Brustwand
  • Drücken Sie den Teil der Brust unterhalb des Warzenhofs fest zwischen Zeigefinger und Daumen zusammen
  • Viele Male drücken und loslassen, ohne Schmerzen zu verursachen (wenn der Oxytocinreflex aktiv ist, fließt die Milch von Anfang an; in anderen Fällen dauert es einige Minuten, bis sie herauskommt).
  • Wiederholen Sie das Auspressen mehrmals und drehen Sie dabei von Zeit zu Zeit die Hand, um die Milch aus der gesamten Brust zu pressen.
  • Drücken Sie die Brüste mindestens 3–5 Minuten lang aus, bis der Milchfluss nachlässt und die Milch zu tropfen beginnt. Anschließend verfahren Sie genauso mit der anderen Brust. Wiederholen Sie dies zwei- bis dreimal auf jeder Seite.

Ein ausreichendes Abpumpen der Milch dauert, insbesondere in den ersten Tagen, 20-30 Minuten.
Mama kann beide Hände für jede Brust benutzen oder die Hände wechseln, wenn sie sich müde fühlt.

Die stille Milchpumpe: Wann und welche?

Wenn eine Mutter Schwierigkeiten hat, Milch mit den Händen abzupumpen, oder wenn sie über einen längeren Zeitraum Milch abpumpen muss.

Es ist wichtig, eine effektive, schnelle und schmerzfreie Milchpumpe zur Verfügung zu haben. Eine professionelle elektrische Milchpumpe wäre vorzuziehen; In diesem Fall können Sie den elektrischen Kompressor in der Apotheke mieten und nur das doppelte persönliche Set kaufen, das auch als herkömmliche Handmilchpumpe verwendet werden kann.

Die Milchpumpe mit Gummipumpe ist nicht sehr effizient und kann leicht verunreinigt werden. Die Spritzenmilchpumpe ist bei der Linderung von Milchstau wirksamer als die Pumpe.

Wie verwende ich die leise Milchpumpe?

Die folgenden Schritte sind wie folgt:

  • Waschen Sie ihre Hände mit Seife und Wasser
  • Halten Sie Ihre Brüste warm, nehmen Sie Kompressen oder nehmen Sie eine Dusche
  • Sitzen Sie bequem
  • Beginnen Sie mit der Aufnahme mit minimaler Intensität und steigern Sie diese allmählich.

Es dauert einige Zeit, bis der Milchfluss ausreichend ist und auch die Milchmenge kann variieren. Wenn die Milch nicht sofort fließt, ist dennoch Geduld gefragt und die Mutter muss entspannt bleiben: Eine Erhöhung des Drucks der Milchpumpe könnte Schmerzen verursachen.

Durch häufiges Abpumpen und vollständiges Entleeren der Brüste wird die Milchproduktion gesteigert. Um eine ausreichende Milchversorgung zu gewährleisten, muss die Milch sechs- bis achtmal täglich in Mengen von mindestens 700 ml abgepumpt werden, wenn das Neugeborene nicht gesäugt wird. Milch pro Tag.

Beste Zeit für die Verwendung einer leisen Milchpumpe

Der beste Zeitpunkt zum Abpumpen ist morgens, sobald die Mutter aufwacht, wenn das Baby seine Brust noch nicht vollständig entleert hat, oder 1–2 Stunden nach dem Saugen. Die stille Milchpumpe ist ein Gerät, das Frauen während der Stillzeit verwenden Indem es das Saugen des Neugeborenen anregt, hilft es dabei, die Muttermilch relativ einfach und schnell abzupumpen.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Milchpumpen auf dem Markt: die manuelle Milchpumpe und die elektrische Milchpumpe. Es sollte klargestellt werden, dass es keinen besseren Typ als einen anderen gibt, da die Wahl des zu verwendenden Milchpumpentyps im Wesentlichen von den spezifischen Bedürfnissen des Mutter-Kind-Paares abhängt. Also lasst uns herausfinden, wie es funktioniert.

Wie benutzt man die Milchpumpe?

Wie bereits erwähnt, gibt es zwei Arten von Milchpumpen:

  • Anleitungen;

Die geräuschlose Milchpumpe zeichnet sich durch eine sehr einfache Bedienung aus, die vom Benutzer keinen allzu großen Kraftaufwand erfordert.

Um es optimal nutzen zu können, ist es sinnvoll, einige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, bevor Sie mit der Verwendung fortfahren.

  • Es empfiehlt sich, die Hände gründlich zu waschen und sicherzustellen, dass die Milchpumpe und ihre Komponenten sauber und trocken sind;
  • Vor dem Anbringen des Milchpumpenbechers empfiehlt es sich, mit einem warmen Wischtuch über Brust und Brustwarze zu streichen und eine warme Kompresse auf die betroffene Stelle aufzutragen, um sicherzustellen, dass die Haut sauber ist, aber auch die Brust ausreichend stimuliert wurde, um sie zu fördern die Freisetzung von Muttermilch.
  • Sobald der geräuschlose Milchpumpenbecher auf die Brustwarze(n) aufgesetzt wird, wird der Milchabsaugmechanismus aktiviert (manuell oder elektrisch).

Die Häufigkeit, mit der die Milch abgepumpt wird, sowie ihre Produktion hängen von mehreren Faktoren ab, die sich je nach den Bedürfnissen von Mutter und Kind ändern.

Im Allgemeinen wird empfohlen, kurze Milchabpumpsitzungen von 15 bis 20 Minuten pro Brust durchzuführen, um eine übermäßige Stimulation der Brust zu vermeiden.

Wann sollte man die Milchpumpe verwenden?

Die Milchpumpe kann aus mehreren Gründen verwendet werden, unter anderem aus folgenden:

  • Wenn die Mutter das Baby nicht alle zwei bis drei Stunden stillen kann;
  • Wenn das Baby aufgrund anderer Verpflichtungen oder der Rückkehr zur Arbeit gestillt werden muss;
  • Wenn die Milchproduktion gesteigert werden muss;
  • Wenn beim Stillen übermäßige Schmerzen beim Anlegen an die Brust auftreten;
  • Wenn das Baby zu früh geboren wird, im Krankenhaus liegt oder Schwierigkeiten beim Saugen hat.

 

Manuelle Milchpumpe und elektrische stille Milchpumpe: die Unterschiede

Von beiden ist die Handmilchpumpe das günstigste und am einfachsten zu transportierende Modell sowie das ideale Modell für den gelegentlichen Gebrauch.

Aus praktischer Sicht erfordert sie einen größeren Einsatz der Mutter, die manuell den Hebel betätigen muss, um die Milch abzupumpen, was eine größere Zeitverschwendung bedeutet als die elektrische Milchpumpe.

Die elektrische Milchpumpe hingegen ist das am besten geeignete Modell für alle, die sie häufig verwenden müssen, also wenn die Milch mehrmals täglich oder über längere Zeiträume abgepumpt werden muss. Darüber hinaus ist aufgrund der Automatisierung kein Eingreifen der Mutter erforderlich.

Einige auf dem Markt erhältliche Modelle leiser Milchpumpen verfügen außerdem über einen Doppelanschluss, der es Ihnen ermöglicht, gleichzeitig Milch aus beiden Brüsten zu entnehmen und so den Vorgang schneller durchzuführen.

Wie lagere ich Milch?

  • Füllen Sie den Behälter (Hartplastik oder Glas) zu drei Vierteln
  • Geben Sie die am selben Tag gezapfte Milch in denselben Behälter
  • Milch kann 8-10 Stunden bei Raumtemperatur (im Sommer vorzugsweise nicht länger als 4 Stunden), 48 Stunden im Kühlschrank oder 3 Monate im Gefrierschrank gelagert werden
  • Aufgetaute Milch kann 48 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden
  • Die Milch wird in einem Wasserbad aufgetaut oder in heißem Wasser erhitzt. Tauen Sie die Milch nicht in der Mikrowelle auf, um den Abbau einiger wichtiger Milchbestandteile (wie Lysozym und Immunglobuline) zu vermeiden und um zu hohe Temperaturen zu vermeiden, die zu Verbrennungen des Säuglings führen könnten.

Stille Milchpumpe: Reinigung und Sterilisation

  • Entfernen Sie das Ventil der Brustschale, entfernen Sie die Membran und spülen Sie sie gründlich mit der Brustschale aus, auch auf dem Kopf.
  • Bei der ersten Anwendung und dann einmal täglich müssen alle Teile, die mit der Brust und der Milch in Berührung kommen, zerlegt, gewaschen, abgespült und in einen ausreichend großen Topf gegeben und mit kaltem Wasser gefüllt werden, bis alle Teile gut bedeckt sind. Die Röhrchen dürfen nicht mit der Milch in Berührung kommen und dürfen nur dann abgekocht werden, wenn sie Spuren von Milch aufweisen.
  • Bringen Sie das Wasser drei Minuten lang zum Kochen.
  • Lassen Sie das Wasser ab, die heißen Stücke sollten abgekühlt und auf einem sauberen Tuch getrocknet werden.

Alternativ zum Auskochen können die zerlegten Teile der Silent-Milchpumpe auch in der Spülmaschine mit dem kompletten Standardprogramm gereinigt werden.

Nach jedem Gebrauch sollten Teile, die mit Muttermilch in Berührung kommen, in warmem Wasser mit einem milden Reinigungsmittel gewaschen, in kaltem Wasser abgespült und auf einem sauberen Tuch an der Luft trocknen gelassen werden. Rohre müssen zum Trocknen an der Luft aufgehängt werden.

Welche Funktionen hat die Milchpumpe Momcozy S12 Pro?

  • PP + Silikon als Material
  • Standardflanschgröße: 24 mm
  • 50 dB oder weniger Stille
  • Saugkraft: 280–300 mm Hg
  • Das Aufladen dauert etwa 1,5 Stunden
  • 140 Minuten, verteilt auf 5 Sitzungen.
  • Lademodell: Typ-C (kompatibel mit 5V 1A Adapter)
  • 6 Unzen pro Behälter (es wird empfohlen, innerhalb von 4 Unzen zu pumpen)

Milch, nicht genug? Pumpender Schmerz? Ständiges Auslaufen Unsere freihändige Milchpumpe, die Momcozy S12 Pro Die leise Milchpumpe ist so praktisch, dass Sie vielleicht vergessen, dass Sie noch abpumpen. Ja, wir haben ausführliche Community-Interviews durchgeführt, um herauszufinden, was Mütter am Abpumpen nervt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Verwandte Artikel

The Breast Start to a Healthy Milk Supply
28
May
Tenise Hordge is an International Board-Certified Lactation Consultant. She is passionate about supporting families during pregnancy, birth, and the postpartum seasons. Tenise has advanced training in the oral rehabilitation of the breastfed infant, which ensures we get to the root cause of feeding issue. Her mission is to serve as an advocate, amplify cultural awareness, educate, and instill confidence in her clients.
Momcozy Successfully Concluded Mother's Day Campaign “Momcozy Village” Supporting Motherhood
21
May
Reflecting on its recent Mother’s Day campaign, Momcozy, a global one-stop mother and baby brand, reaffirms its commitment to supporting mothers through its "Momcozy Village" initiative. Inspired by the saying, "It takes a village to raise a child," Momcozy extended this concept to motherhood, creating a warm community ensuring no mother navigates her parenting journey alone. The campaign focused on 'real support,' 'real connection,' and 'real cozy,' each designed to nurture and empower mothers.
Custom HTML