So erhöhen Sie die Milchmenge mit der flaschenlosen Milchpumpe

How to increase amount of milk with Bottleless Breast Pump

Die ideale Option für alle Arten von Müttern, die ihre Babys mit der frischesten und gesündesten Nahrung versorgen möchten, ist eine flaschenlose Milchpumpe. Muttermilch versorgt das Baby mit der richtigen Nahrung und fördert das Wachstum. Allerdings können einige Mütter das Kind möglicherweise nicht immer stillen, insbesondere wenn sie arbeiten, wenn das Baby noch zu früh ist und Schwierigkeiten beim Anlegen an die Brustwarze hat.

Eine Milchpumpe kann das Stillen angenehmer machen und Ihr Leben retten. Eine Milchpumpenmaschine ist ein Hilfsmittel, das es stillenden Frauen ermöglicht, Milch abzupumpen, wann und wo immer es für sie am bequemsten ist.

Auch Mütter, die ihre Kinder ausschließlich stillen möchten, sollten eine flaschenlose Milchpumpe als Ersatz für den Fall bereithalten, dass sie längere Zeit getrennt von ihnen verbringen müssen.

In solchen Situationen helfen Milchpumpen immer und ermöglichen es Müttern, dem Säugling Muttermilch zu geben. Das Abpumpen von Muttermilch verbessert auch den Milchfluss und lindert Milchstauprobleme.

Wenn Sie sie häufiger verwenden möchten, eignen sich Förderpumpenmaschinen hervorragend. Der Wechsel zu einer elektrischen Milchpumpe kann sehr vorteilhaft und weniger anstrengend sein, da manuelle Milchpumpen anstrengend sein können.

Was ist eine flaschenlose Milchpumpe?

Zur effizienten Entnahme der Muttermilch werden häufig Pumpen eingesetzt, die keine Flaschen benötigen. In Milchpumpengeräten wird durch einen Motor der richtige Druck erzeugt, der die Milch automatisch und schnell absaugt.

Elektrische Milchpumpen nutzen Strom oder Batterien, um einen Sog zu erzeugen, der es einfacher und bequemer macht, der Mutter Milch zu entziehen. In Pumpgeräten sind manchmal E-Schläuche enthalten, sodass die Brusthaube an eine elektrische Pumpe angeschlossen werden kann, um einen Sog zu erzeugen.

Sind elektrische Milchpumpen zuverlässiger und sicherer?

Während der Einsatz flaschenloser Milchpumpen zahlreiche zusätzliche Vorteile mit sich bringt, bieten manuelle Milchpumpen Müttern dennoch mehr Kontrolle darüber, wie viel Milch sie produzieren.

Einer der Hauptvorteile elektrischer Pumpen gegenüber manuellen Pumpen ist ihre größere Flexibilität. Im Vergleich zu manuellen Pumpen trägt es dazu bei, Ergebnisse schneller und in kürzerer Zeit zu erzielen. Da sie stärker saugen als Handpumpen, helfen elektrische Pumpen der Frau, mehr Milch zu produzieren.

Die All-in-One-Größe ist viel bequemer zu tragen, hat weniger Gewicht und deutlich weniger Sichtbarkeit. Es verfügt über 3 Modi und 9 größere Intensitäten, die dazu beitragen, die Milchproduktion zu steigern, sodass Sie bescheiden beginnen und enorm enden können.

Das geschlossene System der tragbaren Milchpumpe Momcozy M1 trennt die Milch vollständig von den Motor- und Pumpenteilen. Wenn Sie diese flaschenlose Milchpumpe tragen, müssen Sie sich keine Sorgen über ein Auslaufen machen.

Merkmale MOMCOZY m1 tragbare Milchpumpe

Einheitliches Karosseriedesign

Es wird in einer kleineren Version angeboten, die bequemer und weniger auf der Brust sitzt und so die Unsichtbarkeit bei der Arbeit und bei täglichen Aktivitäten verbessert.

Weniger als 50 dB Ton

Diese Milchpumpe ist so unhörbar, dass sie beim Abpumpen in der Öffentlichkeit keine Aufmerksamkeit von Umstehenden auf sich zieht und Ihr Baby auch in einer ruhigen Nacht nicht weckt.

9 Intensitäten und 3 Modi

Es verfügt über 3 Modi und 9 Intensitäten, die eine geringfügigere Sauganpassung ermöglichen, sodass Mütter die ideale Kraft für jede Brust finden und weniger Schmerzen und mehr Zufriedenheit verspüren können.

Massieren Sie Ihr Baby vor dem Abpumpen, um sein Trinkmuster nachzubilden und die Milchproduktion zu maximieren.

Flaschenlose Milchpumpe: einfach zu montieren

Die tragbare Milchpumpe Momcozy M1 verfügt über ein All-in-One-Design mit vier austauschbaren Teilen, die sich einfach trennen und wieder zusammensetzen lassen.

Diese Pumpe verfügt über drei Flanschgrößen (21/24/27 mm), um das Problem der Warzenhof- und Brustwarzengröße effektiv zu lösen.

BPA-frei und mühelos sauber

Die Freisprech-Milchpumpenaufsätze von Momcozy bestehen aus weichem, lebensmittelechtem Silikon, das leicht zu reinigen und zu entfernen ist und dennoch dicht abschließt, um die bestmögliche Saugkraft zu gewährleisten. Der maximale Saugbereich liegt zwischen 320 und 360 mmHg.

Rund 70 Prozent aller Familien mit einem stillenden Baby nutzen zusätzlich zum Stillen eine Milchpumpe, um Milchreserven aufzubauen, Stillprobleme zu überwinden oder ihr Baby auch in Abwesenheit der Mutter stillen zu können.

Doch welche Milchpumpe ist für Ihre Zwecke die richtige? Bei der großen Auswahl auf dem Markt fällt die Entscheidung verständlicherweise nicht leicht. Damit Sie die richtige Milchpumpe finden, haben wir für Sie zusammengestellt, welche Milchpumpen es gibt und wie sie sich unterscheiden.

Die Milchpumpe als Stillhilfe

Egal, ob Sie gelegentlich oder regelmäßig abpumpen möchten: Eine zu Ihren Bedürfnissen passende Hand- oder Elektromilchpumpe kann eine ideale Hilfe sein.

Bei verschiedenen Ursachen – zum Beispiel Flach- oder Schlupfwarzen, Frühgeburten oder längerer Trennung vom Kind – besteht die Möglichkeit, sich auf Rezept eine große elektrische Milchpumpe in der Apotheke auszuleihen; ggf. bis zu neun Monate.

Bei einer verschreibungspflichtigen Handmilchpumpe müssen Sie diese später nicht zurückgeben. Bitte beachten Sie, dass Sie beim Mieten einer elektrischen Milchpumpe in der Regel nur die Pumpenbasis erhalten. Das Brustaufsatz-Set müssen Sie in der Apotheke kaufen. Darüber hinaus muss das Rezept alle paar Wochen erneuert werden.

Leider ist die Rückkehr zur Arbeit kein Grund für eine Verschreibung. Wenn Sie wissen, dass Sie regelmäßig abpumpen möchten, ist es sinnvoll, eine praktische flaschenlose Milchpumpe zu kaufen.

Außerdem benötigen Sie geeignete, bruchsichere und frostsichere Aufbewahrungsbehälter, etwa Muttermilchflaschen aus Kunststoff oder Beutel ohne Bisphenol A. Idealerweise besorgen Sie sich vor dem ersten Abpumpen einige Vorratsflaschen und – wenn Sie häufig (mehrmals am Tag) abpumpen möchten – eine Packung Muttermilchbeutel.

Hinweis: In den ersten zwei bis drei Wochen nach der Geburt sollten Sie keine Muttermilch aufbewahren, da sich Ihre Muttermilch in dieser Zeit stark verändert und erst nach etwa zwei Wochen zur sogenannten reifen Muttermilch wird.

Welche Milchpumpe ist die richtige?

Manuelle Milchpumpe oder elektrische flaschenlose Milchpumpe !

Eine Handmilchpumpe bzw. Handmilchpumpe ist für gelegentliches Abpumpen gedacht, kann aber auch bei häufigem Abpumpen eine komfortablere Wahl sein. Es ist besonders leicht und handlich und lässt sich einfach auf- und abbauen. Sie können sie auch besonders zu Beginn des Stillens verwenden – zum Beispiel zur Unterstützung des Milchflusses oder zum Abpumpen überschüssiger Muttermilch – und sind im Vergleich zu elektrischen Pumpen recht günstig im Preis.

Eine elektrische flaschenlose Milchpumpe kann die ideale Lösung sein, wenn Sie sie häufiger verwenden , da ein Motor das Saugen für Sie übernimmt und Sie so die Muttermilch bequem abpumpen können . Ideal ist hier ein Gerät mit zwei Pumprhythmen: Im Stimulationsrhythmus wird der Milchspendereflex ausgelöst und erst dann wird die Milch effizient abgepumpt.

80 Prozent aller Mütter nutzen gerne den Stimulationsrhythmus der Milchpumpen und legen Wert darauf, dass dadurch die Brust sanft vorbereitet wird. Mit einer elektrischen Milchpumpe können Sie übrigens auf einer Brust abpumpen, während Sie Ihr Baby auf der anderen stillen!

Damit kein wertvoller Tropfen verloren geht

Beim Stillen oder Abpumpen von einer Seite fließt oft auch Milch aus der anderen Brust. Mit dem Muttermilchauffangbehälter können Sie diese auslaufende Milch ganz einfach auffangen. Wenn Sie einseitig stillen oder abpumpen, legen Sie es einfach auf die andere Brust. Es besteht vollständig aus Silikon.

Kurz zusammengedrückt und dann auf die Brust gelegt, wird der Fänger durch ein natürliches Vakuum sicher gehalten und erzeugt einen sanften Sog. Es ist völlig geräuschlos und freihändig. Wichtig zu wissen ist, dass die Silikon-Milchpumpe/Muttermilchauffangvorrichtung weder eine herkömmliche Handmilchpumpe noch eine elektrische Milchpumpe ersetzt, wenn Sie Ihre Milchmenge erhöhen oder aufrechterhalten möchten.

Doppelmilchpumpen eignen sich besonders für häufiges, sehr regelmäßiges Abpumpen. Da Sie gleichzeitig von beiden Brüsten abpumpen können, erhalten Sie mit einer Doppelmilchpumpe mehr Milch in kürzerer Zeit.

Wie kann man die Milchmenge mit der flaschenlosen Milchpumpe erhöhen?

Sie können die Milchmenge auch durch Abpumpen zusätzlich zum Stillen erhöhen, da das Abpumpen von beiden Seiten sehr anregend ist. Deshalb unser Tipp:

Wenn Sie das Gefühl haben, nicht genug Milch zu produzieren, können Sie mit einer Doppelmilchpumpe eine Zeit lang beidseitig abpumpen, um die Milchproduktion wieder in Gang zu bringen. Abwechselndes Abpumpen kann hilfreich sein, wenn Sie mit einer einfachen elektrischen Milchpumpe abpumpen.

Beispiel: Sie pumpen zehn Minuten lang nach links, dann zehn Minuten nach rechts, fünf Minuten nach links und fünf Minuten nach rechts und schließlich jeweils drei Minuten nach links und rechts. Wenn Sie Ihre Milchproduktion zusätzlich anregen möchten, empfiehlt sich häufiges Stillen oder Abpumpen, ggf. auch nachts.

Sie können die flaschenlose Milchpumpe zum Abpumpen von einer oder beiden Seiten verwenden . Mit drei individuellen Modi im Pumprhythmus und zwei unterschiedlichen Saugaufsatzgrößen ist er besonders individuell und ideal für häufiges Abpumpen. Die Pumpzeit können Sie ganz einfach auf dem großen LCD ablesen (mit Hintergrundbeleuchtung für den Einsatz bei Nacht).

Abschluss

Egal für welche Pumpe Sie sich entscheiden: Sobald Sie Ihren Stillstil gefunden haben und das Abpumpen gut funktioniert, wird Ihnen Ihre Milchpumpe den Alltag deutlich erleichtern. Sie können sich wieder etwas Zeit für sich selbst nehmen. Und auch für den Papa ist es bestimmt ein tolles Erlebnis, sein Baby mit Muttermilch aus der Flasche zu füttern.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Verwandte Artikel

The Breast Start to a Healthy Milk Supply
28
May
Tenise Hordge is an International Board-Certified Lactation Consultant. She is passionate about supporting families during pregnancy, birth, and the postpartum seasons. Tenise has advanced training in the oral rehabilitation of the breastfed infant, which ensures we get to the root cause of feeding issue. Her mission is to serve as an advocate, amplify cultural awareness, educate, and instill confidence in her clients.
Momcozy Successfully Concluded Mother's Day Campaign “Momcozy Village” Supporting Motherhood
21
May
Reflecting on its recent Mother’s Day campaign, Momcozy, a global one-stop mother and baby brand, reaffirms its commitment to supporting mothers through its "Momcozy Village" initiative. Inspired by the saying, "It takes a village to raise a child," Momcozy extended this concept to motherhood, creating a warm community ensuring no mother navigates her parenting journey alone. The campaign focused on 'real support,' 'real connection,' and 'real cozy,' each designed to nurture and empower mothers.
Custom HTML