Wie wählt man die beste Muttermilchpumpe für 2022 aus?

How to Choose the Best Breast Milk Pump for 2022?

Jede frischgebackene Mutter weiß, wie wichtig die beste Muttermilchpumpe ist, um ihr Kind gesund und satt zu halten. Heutzutage sind Mütter in der Regel berufstätige Frauen, die nach der Geburt sofort wieder arbeiten gehen und eine extrem angespannte Mentalität hinterlassen.

Dank dieser Milchpumpe muss Ihr Kind während Ihrer Abwesenheit nicht hungern. Mithilfe einer einfach aufzubewahrenden Trinkflasche können Sie Ihr Kind jederzeit und überall auf der Welt füttern. Die Milchpumpe hat einen niedrigen Geräuschpegel, sodass Sie abpumpen können, während alle zu Hause oder bei der Arbeit schlafen.

Milchpumpen, ob manuell oder elektrisch, sind auf den Komfort der Mütter ausgelegt. Ihr Plüschkissen bietet Ihnen Sicherheit und reibt Ihre Brust, um die Milchproduktion anzuregen. Daher ist die beste Muttermilchpumpe für Sie eine bessere Alternative, um all Ihre Schwierigkeiten zu überwinden, wenn Sie eine Pause brauchen, an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren möchten oder ein Stillproblem wie eine übermäßige Milchmenge haben.

S12 ist die beste Muttermilchpumpe

Aufgrund ihres unverwechselbaren Aussehens und Milchflussmechanismus gilt die tragbare elektrische Milchpumpe Momcozy S12 als eine der ersten Wahl für Mütter. Sie können sich nach vorne beugen, um sicherzustellen, dass Ihre Milch fließt, während Sie bequem auf Ihrer Couch sitzen. Das samtige Massagekissen fühlt sich angenehm an. Es sorgt für wohlige Wärme und regt sanft den Milchfluss an.

Dank des geringen Gewichts können Mütter den ergonomisch geschwungenen Griff der Pumpe beim Abpumpen der Milch fest im Griff behalten. Die beste Muttermilchpumpe lässt sich problemlos mit einer Hand bedienen. Berufstätige Frauen und Mütter, die häufig reisen, werden das geringe Gewicht als angenehm empfinden. Wenn Sie häufig arbeiten oder reisen, ist dieses Produkt daher eine kluge Wahl für Sie und Ihr Kind.

Nehmen Sie sich beim Pumpen etwas Zeit zum Abkühlen.

Mit einer kostenlosen Milchpumpe in Ihren Händen können Sie jederzeit und überall abpumpen. Die tragbare Pumpe kümmert sich um Ihre Muttermilchversorgung, während Sie sich um andere Dinge kümmern, ohne verhedderte oder schmutzige Verbindungen, die Sie ausbremsen oder im Weg stehen.

Technische Daten der tragbaren elektrischen Milchpumpe Momcozy S12

Seien Sie befreit und produktiv

Die beste Muttermilchpumpe kann in einem typischen Still-BH getragen werden, so dass Sie die Hände frei haben und jederzeit abpumpen können. Eine verbesserte Möglichkeit, zu Hause, bei der Arbeit oder auf Reisen zu pumpen.

Aufgrund seiner 2-mal kleineren Größe ist er doppelt so gut sichtbar, was zu einer deutlichen Verringerung des BH-Volumens und des auf die Brust wirkenden Gewichts führt.

Design mit ruhiger Optik

Die physischen Tasten haben eine längere Lebensdauer als der Touchscreen. Sie können den Betriebszustand Ihrer Milchpumpe jederzeit auf dem Sichtfeld sehen. Bei Verwendung beträgt der Ton weniger als 50 dB und weckt ein schlafendes Baby nicht.

Beste Muttermilchpumpe: einfach zu tragen und aufzuladen

Die tragbare elektrische Milchpumpe Momcozy S12 ist leicht, tragbar und verfügt über einen wiederaufladbaren 1000-mAh-Akku. Überall und jederzeit können Sie Muttermilch abpumpen. Nach etwa 90 Minuten vollständiger Aufladung kann es drei- bis viermal verwendet werden.

Schnell und einfach zu reinigen

Der Behälter der tragbaren Milchpumpe ist mit einem Häkchen versehen und fasst 180 ml. 120 ml ist die empfohlene Menge zum Abpumpen Ihrer Brüste. Nachdem Sie eine tragbare Pumpe in Ihren BH eingesetzt haben, dauert es nicht lange, bis Sie mit dem Melken beginnen können. Die beste Muttermilchpumpe besteht aus nur fünf Teilen, die anschließend gereinigt werden müssen.

Muttermilch ist die beste und gesündeste Nahrung für Ihr Baby, denn sie enthält alle wichtigen Nährstoffe und Antikörper. Auch das Stillen unterstützt die unvergleichliche Bindung zwischen Ihnen. Aber auch gelegentliches oder sogar regelmäßiges Abpumpen gehört für viele Mütter zu einer guten Stillbeziehung dazu.

Es ermöglicht Ihnen eine kurze Pause oder den Wiedereinstieg in den Beruf, ohne dass Ihr Kind auf wertvolle Muttermilch verzichten muss. Auch für Papa kann das Füttern mit der Flasche ein tolles Erlebnis sein. Wir möchten Ihnen dabei helfen, eine schöne, harmonische und möglichst lange Stillzeit zu erleben.

Welche Muttermilchpumpe ist die richtige für mich?

Unabhängig davon, ob Sie gelegentlich oder regelmäßig Muttermilch abpumpen möchten, sollten Sie sich rechtzeitig eine Hand- oder Elektromilchpumpe zulegen, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Aus bestimmten medizinischen Gründen kann Ihr Gynäkologe oder Kinderarzt Ihnen die beste Muttermilchpumpe verschreiben. Er oder sie entscheidet, ob eine Handmilchpumpe ausreicht oder ob eine elektrische Pumpe nötig ist.

Eine Leihpumpe wird in der Regel für die Dauer von vier Wochen verordnet. Hilfe bei der Entscheidung für die richtige Milchpumpe finden Sie hier: „Die richtige Milchpumpe finden“

Abpumpen der Muttermilch beim Stillen

Wenn Sie zusätzlich zum Stillen Milchvorräte anlegen und einfrieren möchten, sollten Sie diese immer kurz nach dem Stillen bzw. während der Stillzeit abpumpen.

Wann ist die beste Zeit zum Abpumpen?

Wenn Ihr Baby beispielsweise alle drei Stunden an beiden Brüsten trinkt, ist es am besten, die Muttermilch eine Stunde nach jeder Mahlzeit abzupumpen. Wenn Sie jeweils nur auf einer Seite stillen, können Sie gleichzeitig auf der anderen Seite der Brust abpumpen. Beim Saugen löst Ihr Kind den Milchspendereflex aus, wodurch das Abpumpen noch einfacher und schneller wird.

Mit der besten Muttermilchpumpe können Sie während des Stillens auch ganz einfach Muttermilch von der anderen Brust auffangen. Die abgepumpte und gesammelte Milch eines Tages kann zusammen aufbewahrt werden – in Flaschen, Bechern oder praktischen Muttermilchbeuteln.

Beschriften Sie das Glas am besten mit Datum und Uhrzeit der ersten Portion, lagern Sie die Milch im Kühlschrank und gießen Sie die über den Tag gewonnenen Portionen ein, sobald sie im Kühlschrank die gleiche Temperatur erreicht haben. Abends können Sie die Vorräte entweder einfrieren oder Ihr Kind bekommt sie direkt aus der Flasche aufgewärmt.

Gut zu wissen!

In den ersten zwei bis drei Wochen nach der Geburt sollte man sich nicht mit Muttermilch eindecken, da sich die Milch noch stark verändert.

Wenn Ihr Baby die aufgetaute Muttermilch überhaupt nicht trinken möchte, kann es helfen, die ältere Milch mit frisch abgepumpter Milch zu vermischen

Pumpen Sie Muttermilch ohne Ihr Baby

Wenn Sie von Ihrem Baby getrennt sind und abpumpen möchten, zum Beispiel unterwegs oder bei der Arbeit, kann es zunächst etwas gewöhnungsbedürftig sein. Ohne Ihr Kind ist es nicht immer einfach, den Milchspendereflex auszulösen. Was Sie dann ausprobieren können: Schauen Sie sich ein Foto oder Video Ihres Kindes an oder riechen Sie an einer seiner Kleidungsstücke. Dann weiß Ihr Körper instinktiv, für wen er das tut, und das kann helfen.

Auch eine sanfte Brustmassage oder warme Wärmeperlen können den anschließenden Pumpvorgang unterstützen. Darüber hinaus sollten Sie vor und während des Abpumpens immer ausreichend trinken.

Sei geduldig!

Manchmal kann es einige Tage dauern, bis das Abpumpen so viel Muttermilch produziert, wie Sie benötigen. Keine Milchpumpe ist so effektiv wie ein gestilltes Kind!

Wie pumpt man mit der besten Muttermilchpumpe mehr Milch ab?

Studien haben gezeigt, dass durch gleichzeitiges Abpumpen beider Brüste mehr Milch gewonnen werden kann. Wenn Sie regelmäßig abpumpen möchten, empfehlen wir den Kauf der besten Muttermilchpumpe. Wenn Sie nur eine Milchpumpe zum Abpumpen von einer Seite haben, wechseln Sie immer die Seite, wie Sie es auch beim Stillen tun würden. So können Sie sich den wiederkehrenden Milchspendereflex zunutze machen.

Beispiel für Wechselpumpen: Pumpen Sie 10 Minuten von der linken Brust, dann 10 Minuten von der rechten Brust, dann 5 Minuten auf jeder Seite, dann jeweils 3 Minuten.

Wenn Sie Ihre Milchproduktion zusätzlich anregen möchten, sollten Sie häufiger als gewöhnlich stillen, da sich Ihr Körper auf den zusätzlichen Bedarf anpasst und mehr Muttermilch produziert. Auch nachts lohnt es sich zu stillen und abzupumpen.

Das milchbildende Hormon Prolaktin erreicht dann seinen höchsten Wert, was bedeutet, dass Ihr Körper nachts die meiste Milch produziert. Grundsätzlich sollten Sie beachten, dass der direkte Hautkontakt mit Ihrem Baby für die Steigerung Ihrer Milchproduktion sehr wichtig ist. Achten Sie außerdem immer darauf, dass Sie in Ruhe stillen und abpumpen können.

Einige nützliche Tipps

Geben Sie nicht zu viel Milch in Muttermilchbeutel oder -flaschen. Das Einfrieren erhöht das Volumen der Muttermilch und kann zum Auslaufen führen. Portionieren Sie die Milch am besten so, wie Sie sie später benötigen, denn aufgewärmte und nicht getrunkene Muttermilch kann nicht wiederverwendet werden.

Gefrorene Muttermilch sollte möglichst schonend und langsam im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur aufgetaut werden. So bleiben wertvolle Inhaltsstoffe erhalten. Wenn es mal schnell gehen muss, tauen Sie die Milch am besten im warmen Wasserbad auf. Wichtig: Bitte verwenden Sie hierfür niemals die Mikrowelle! Dort werden wertvolle Bestandteile der Muttermilch zerstört.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Verwandte Artikel

The Breast Start to a Healthy Milk Supply
28
May
Tenise Hordge is an International Board-Certified Lactation Consultant. She is passionate about supporting families during pregnancy, birth, and the postpartum seasons. Tenise has advanced training in the oral rehabilitation of the breastfed infant, which ensures we get to the root cause of feeding issue. Her mission is to serve as an advocate, amplify cultural awareness, educate, and instill confidence in her clients.
Momcozy Successfully Concluded Mother's Day Campaign “Momcozy Village” Supporting Motherhood
21
May
Reflecting on its recent Mother’s Day campaign, Momcozy, a global one-stop mother and baby brand, reaffirms its commitment to supporting mothers through its "Momcozy Village" initiative. Inspired by the saying, "It takes a village to raise a child," Momcozy extended this concept to motherhood, creating a warm community ensuring no mother navigates her parenting journey alone. The campaign focused on 'real support,' 'real connection,' and 'real cozy,' each designed to nurture and empower mothers.
Custom HTML